Transfer

Raab-Nachfolger gefunden: FCK holt Luthe von Union

Jan Kupitz
Andreas Luthe
Andreas Luthe / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Kaiserslautern hat seine neue Nummer eins gefunden: Andreas Luthe wechselt von Union Berlin auf den Betzenberg.


In den vergangenen zwei Jahren hatte Luthe mitgeholfen, die Eisernen als Anwärter auf das internationale Geschäft in der Bundesliga zu etablieren - im Endspurt der abgelaufenen Saison verlor er jedoch seinen Stammplatz an Frederik Rönnow. Da seine Einsatzzeiten für die neue Spielzeit offenbar nicht mehr ganz so rosig gewesen wären, entschloss er sich für einen Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern.

"Nach zwei erfolgreichen Jahren bei Union Berlin war für mich Zeit für eine neue Herausforderung", erklärte Luthe. "Der FCK ist einer der traditionsreichsten Klubs Deutschlands und durch die starke emotionale Verbundenheit der Fans etwas ganz Besonderes. Die Region lebt den Fußball, weshalb ich mich unglaublich darauf freue, künftig im FCK-Trikot am Betzenberg aufzulaufen."

Beim Zweitliga-Aufsteiger tritt der 35-Jährige die Nachfolge von Matheo Raab an, der sich für einen Wechsel zum Hamburger SV entschieden hatte.

"Andreas Luthe bringt nicht nur jede Menge Erfahrung mit an den Betze, sondern ist auch eine gestandene Persönlichkeit, die unserem Team in der kommenden Zweitligasaison helfen und für Stabilisierung sorgen wird", lobte FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen. "Andreas Luthe wollte unbedingt mit uns das Projekt Zweite Liga angehen, dies war mitentscheidend, dass wir diesen Transfer ermöglichen konnten."

"Andi hat einen großen Anteil am Erfolg der letzten zwei Jahre und war sportlich und menschlich ein wichtiger Teil der Mannschaft. Deswegen respektieren wir seinen Wunsch, noch einmal längerfristig zu einem Verein wechseln zu können. Wir sind ihm für die gemeinsame Zeit sehr dankbar und wünschen ihm für die Zukunft vor allem Gesundheit und viel Erfolg", sagte Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert zum Abschied.


Alles zum FCK bei 90min

facebooktwitterreddit