90min
premier league

Ranieri kehrt in die Premier League zurück - Leicesters Meistermacher übernimmt in Watford

Von Tobias Forstner
Bald auch wieder in Englands höchster Spielklasse an der Seitenlinie: Claudio Ranieri
Bald auch wieder in Englands höchster Spielklasse an der Seitenlinie: Claudio Ranieri / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Claudio Ranieri kehrt nach über zweieinhalb Jahren in die Premier League zurück. Zuletzt stand der mittlerweile 69-jährige Übungsleiter bei Sampdoria Genua unter Vertrag, seit Ende Juni dieses Jahres war er vereinslos.


Es grenzte schon an ein kleines Fußballwunder, als Ranieri den Leicester City FC in der Saison 2015/16 zum ersten und bisher einzigen Mal in dessen Vereinsgeschichte zur englischen Meisterschaft führte. Damals agierte der Italiener knapp eineinhalb Jahre als Trainer der Foxes, ehe er nach Stationen bei Nantes und Fulham in seinem Heimatland bei der AS Rom unterschrieb.

Nachdem es für ihn bei Sampdoria Genua im Sommer dieses Jahres nicht weiterging, hat er mit dem FC Watford einen neuen Klub gefunden. Dieser verkündigte auf seiner offiziellen Website, dass Ranieri einen Zweijahresvertrag erhielt. Somit tritt er die Nachfolge von Xisco Munoz an, der im Dezember des Vorjahres den Cheftrainerposten übernahm und am Vortag der Ranieri-Verkündigung seines Amtes enthoben wurde.

Nach der Länderspielpause haben die Hornets direkt ein dickes Brett zu bohren. Vor heimischer Kulisse geht es am 16. Oktober gegen Spitzenreiter Liverpool. Mit sieben Punkten aus sieben Partien belegt Watford im englischen Fußball-Oberhaus derzeit Rang 15.

facebooktwitterreddit