FC Valencia trifft Entscheidung bei Ilaix Moriba

Jan Kupitz
Ilaix Moriba
Ilaix Moriba / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ilaix Moriba sieht seine Zukunft nicht bei RB Leipzig - der FC Valencia strebt eine dauerhafte Verpflichtung des Leihspielers an.


Nachdem Moriba bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison an die Fledermäuse verliehen war, einigte sich der FC Valencia in diesem Sommer erneut mit RB Leipzig auf eine Leihe des 19-Jährigen. Eine Kaufoption wurde damals nicht vereinbart, doch das hält die Spanier nicht davon ab, langfristig mit dem Mittelfeldspieler zu planen.

Wie die AS berichtet, bemüht sich der FC Valencia schon jetzt um eine dauerhafte Verpflichtung der Leihgabe - und auch der Spieler soll bereits deutlich gemacht haben, dass er nicht nach Leipzig, wo er lediglich sechs Einsätze absolvierte, zurückkehren will. Stattdessen möchte er in Valencia bleiben, wo er sich wohl fühlt, sportlich gesetzt ist und auch seinen Bruder in seiner Nähe weiß, der in der Jugend des Stadtrivalen UD Levante kickt.

Moribas aktueller Marktwert wird bei Transfermarkt auf neun Millionen Euro geschätzt. Ob RBL die 16 Millionen Euro, die man 2021 für Moriba an den FC Barcelona überwiesen hatte, wiedersehen wird, ist somit fraglich - zudem müssten die Sachsen bei einem Weiterverkauf auch noch zehn Prozent der Ablöse an den FC Barcelona abdrücken.


Alles zu Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit