FC Schalke 04

Fix: Co-Trainer Büskens übernimmt bei Schalke bis Saisonende

Malte Henkevoß
Mike Büskens stand schon an der Seite von anderen Schalker Legenden.
Mike Büskens stand schon an der Seite von anderen Schalker Legenden. / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein altbekanntes Gesicht übernimmt bei Schalke die Zügel: Mike Büskens, bisheriger Co-Trainer bei den Knappen übernimmt bis zum Saisonende die Verantwortung. Er tritt damit die Nachfolge von Dimitrios Grammozis an, der nach der 3:4-Niederlage am Samstag gegen Hansa Rostock freigestellt wurde.


Das verkündete der Verein auf der eigenen Webseite sowie dem offiziellen Twitterkanal. Die restliche Zusammenstellung des Trainerstabs wird im Laufe der Woche bekanntgegeben.

Der Sportdirektor Schalkes, Rouven Schröder, sagte zur Beförderung von Büskens: "Wir freuen uns sehr, dass Mike Büskens unserem Vorschlag zugestimmt hat, den Klub in der aktuellen Phase zu unterstützen, indem er kurzfristig in die erste Reihe rückt. Wir sind zu 100 Prozent davon überzeugt, dass Buyo die richtige Wahl für die finale Phase der Saison ist."

Allerdings ist auch von beiden Seiten klar, dass das Engagement von kurzer Natur sein soll: "Buyo hat darum gebeten, nur zeitlich begrenzt als Chef-Trainer zu fungieren und zur neuen Spielzeit seinen Job als Co-Trainer wieder aufzunehmen. Das entsprach auch unseren Vorstellungen."

Allerdings kann Büskens seine Tätigkeit auf dem Trainingsplatz noch nicht sofort aufnehmen. Der 53-Jährige hat sich mit Corona infiziert und am Sonntag den positiven Test dazu erhalten. Daher ist er momentan in häuslicher Quarantäne und sein Co Matthias Kreutzer leitet die Trainingseinheiten.

Ob Büskens am kommenden Sonntag beim FC Ingolstadt auf der Bank sitzen kann, werden wohl weitere Testungen zeigen. Büskens übernimmt damit nun die schwierige Aufgabe, den FC Schalke 04 wieder in Richtung der Aufstiegsplätze zu bewegen.

Alle News zum FC Schalke 04 und der 2. Bundesliga bei 90min:

Alle Zweitliga-News
Alle Schalke-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit