1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg verleiht Besong in die 3. Liga

Jan Kupitz
Paul-Philipp Besong
Paul-Philipp Besong / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paul-Philipp Besong muss weiter auf seinen ersten Profieinsatz beim 1. FC Nürnberg warten: In der kommenden Saison wird der Youngster für Erzgebirge Aue auflaufen.


2019 war Besong aus der Jugend des BVB zum Glubb gewechselt - drei Jahre später hat der Angreifer nach wie vor kein Pflichtspiel für die erste Mannschaft der Franken absolviert. Schuld daran war unter anderem ein Kreuzbandriss, der den Youngster etliche Monate aus der Bahn geworfen hatte.

In der vergangenen Spielzeit kam der 21-Jährige immerhin 13-mal für die Reserve des FCN in der Regionalliga zum Einsatz - seine Bilanz mit acht Treffern und drei Assists kann sich durchaus sehen lassen.

Weil es mit Einsätzen in der Klauß-Truppe jedoch weiter schwer werden würde, hat man sich auf ein Leihgeschäft des Angreifers geeinigt: Besong wird in der kommenden Spielzeit für Erzgebirge Aue auflaufen.

"Für Paul ist es wichtig, Spielpraxis zu sammeln. Die 3. Liga hat auch in der kommenden Saison ein gutes Niveau. Wir wissen um sein Potential und sind uns sicher, dass er sich in Aue weiterhin so gut entwickelt wie in den letzten Monaten bei uns", so Sportvorstand Dieter Hecking.


Alles zum 1. FC Nürnberg bei 90min:

Alle Nürnberg-News
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit