1. FC Nürnberg

3 weitere Abgänge beim FCN - aber: Tempelmann bleibt in Nürnberg

Jan Kupitz
Tom Krauß
Tom Krauß / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Nürnberg treibt die Planungen für die kommende Saison voran und hat bei vier weiteren Personalien Klarheit geschaffen.


Die Franken gaben am Mittwoch bekannt, dass die Verträge von Dennis Borkowski und Noel Knothe nicht verlängert werden. Während Borkowski seit Winter 2021 von RB Leipzig ausgeliehen war, war Knothe vor drei Jahren von Eintracht Frankfurt zum FCN gewechselt. Beide Akteure spielten in dieser Saison jedoch keine Rolle im Team von Robert Klauß, weshalb die Trennungen aus Vereinssicht absolut nachzuvollziehen sind.

"Wir wünschen beiden Jungs alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Weg. Sowohl Dennis als auch Noel haben sich stets in den Dienst der Mannschaft gestellt. Ich würde mich für sie freuen, wenn sie noch einmal einen Entwicklungsschritt gehen", hatte Dieter Hecking zum Abschied noch ein paar warme Worte parat.

Auch Tom Krauß wird die Franken im Sommer verlassen - doch im Gegensatz zu Borkowski und Knothe hätte Nürnberg den Leihspieler aus Leipzig gerne behalten. "Die Leihe von Tom war für alle Beteiligten ein Erfolg", schwärmte Hecking. "Und es ist auch kein Geheimnis, dass wir ihn gern weiter behalten hätten. Wir werden von Tom sicher noch einiges Gutes im Fußball hören. Alle Abgänge werden wir am letzten Spieltag gegen Schalke gebührend verabschieden."

Bei Krauß, der sich dem Vernehmen nach in der Bundesliga beweisen will, steht ein Leihwechsel zum FC Augsburg oder 1. FC Köln im Raum.

Erfreuliche Nachrichten hatte der FCN hingegen bei Lino Tempelmann zu vermelden. Der 23-Jährige, der im vergangenen Sommer vom SC Freiburg ausgeliehen wurde, wird auch in der kommenden Spielzeit für den Glubb auflaufen.


Alles zur 2. Liga bei 90min

Alle FCN-News
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit