1. FC Köln

Baumgart will "großartigen Fußballer" Duda in Köln halten

Yannik Möller
Ondrej Duda im Zweikampf mit Dayot Upamecano
Ondrej Duda im Zweikampf mit Dayot Upamecano / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Unter Steffen Baumgart kommt Ondrej Duda bislang nicht zum Zug. Ein Abschied des Offensivspielers ist für den Trainer dennoch kein Thema. Baumgart betont, wie wichtig sein Schützling für die Mannschaft sei.


Noch vor ein paar Wochen wäre ein solches Szenario nicht zu erwarten gewesen: in den ersten beiden Liga-Spielen stand Ondrej Duda für den 1. FC Köln jeweils nur knapp 20 Minuten auf dem Platz. In der letzten Saison sammelte er stolze 32 Startelf-Einsätze. Seine sieben Tore und sechs Assists waren schlussendlich sehr wichtig für den Klassenerhalt über die Relegation.

Doch unter Steffen Baumgart hat der 26-Jährige so seine Probleme. Ein kurzfristiger Wechsel ist dennoch kein Thema. Der neue Trainer betont sogar öffentlich die Wichtigkeit seines Spielers.

"Ondrej hat eine große Klasse und ist ein großartiger Fußballer. Keiner hier will ihn wegschicken. Im Gegenteil: Ich will ihn nicht ausleihen, sondern in dieser Mannschaft behalten", so Baumgart (via Bild). "Weil wir ihn brauchen", fügte er hinzu.

Steffen Baumgart
Steffen Baumgart möchte unbedingt an Ondrej Duda festhalten / Lars Baron/Getty Images

Zurzeit wird angenommen, dass der slowakische Nationalspieler eine gewisse Eingewöhnungsphase brauchen wird. Bislang sah der Coach eher Mark Uth und Dejan Ljubicic in der Lage, den anvisierten Spielstil erfolgreich umzusetzen. Auch das erklärte er: "Ondrej muss sich in diese Art Fußball noch reinarbeiten."

An den Erfolg dieses Umweges scheinen die Vereinsverantwortlichen aber zu glauben. Allen voran Baumgart, der Duda "ganz klar in unserer Mannschaft" sieht. In diesem Team soll er erneut "eine wichtige Rolle spielen". Statt einem Wechsel wird es nun also auf etwas Unterstützung hinauslaufen - damit der Effzeh-Star demnächst auch wieder in die Startelf rückt.

facebooktwitterreddit