90min
1. FC Köln

1. FC Köln: Schwäbe erhält den Vorzug

Jan Kupitz
Marvin Schwäbe
Marvin Schwäbe / Karina Hessland/GettyImages
facebooktwitterreddit

Steffen Baumgart hat vor dem Rückrunden-Auftakt eine Entscheidung in der Torwartfrage getroffen: Marvin Schwäbe bleibt (vorerst) zwischen den Pfosten des 1. FC Köln.


Aufgrund der Verletzung von Timo Horn war Schwäbe gegen Ende der Hinrunde in den Kasten der Geißböcke gerückt. Dabei erledigte der 26-Jährige seine Sache dermaßen gut, dass die Karten in der Winterpause neu gemischt wurden.

Vor dem Spiel bei Hertha BSC (09. Januar) teilte Steffen Baumgart mit, dass Schwäbe die Nummer eins bleibt - mit einer kleinen Einschränkung: Ende des Monats will er die Situation noch einmal neu bewerten. "Marvin Schwäbe wird am Sonntag im Tor stehen und die kommenden drei Ligaspiele machen. Timo Horn wird im DFB-Pokal gegen den HSV zum Einsatz kommen", erläuterte Baumgart seinen Plan.

"Marvin war der Herausforderer und hat in den vergangenen Spielen gezeigt, was wir von ihm erwartet haben. Timo war zehn Jahre lang die klar Nummer eins hier und deshalb geben wir ihm auch die Zeit, sich im Training wieder hineinzuarbeiten", so der 50-Jährige weiter. "Eine Entscheidung in der Torwartfrage wird deshalb erst nach den kommenden vier Partien fallen. Bis dahin haben beide die Möglichkeit, sich zu präsentieren."


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit