90min
Bundesliga

Köln holt 0:2 auf! - Die Netzreaktionen zum wilden Rheinderby

Jan Kupitz
Anthony Modeste traf doppelt im Rheinderby
Anthony Modeste traf doppelt im Rheinderby / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayer 04 Leverkusen hat im Rheinderby eine Zwei-Tore-Führung verspielt und bleibt somit das dritte Pflichtspiel in Folge sieglos. Anthony Modeste avancierte auf Seiten des 1. FC Köln zum Helden.

Tore:
0:1 Schick (15.)
0:2 Bellarabi (17.)
1:2 Modeste (63.)
2:2 Modeste (82.)

Mit einem Doppelschlag von Schick und Bellarabi hatte die Werkself die Weichen schon früh auf Auswärtssieg gestellt. Kurz darauf hatte Frimpong das 3:0 nur haarscharf verpasst, indem er nach einem astreinen Konter die Latte des FC-Gehäuses traf. Die Geißböcke waren vor heimischem Publikum in den ersten 45 Minuten deutlich unterlegen und hatten Glück, nicht höher zurückzuliegen.

Nach dem Wiederanpfiff steigerten sich die Gastgeber jedoch merklich.

FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-LEVERKUSEN
Bellarabi und Schick trafen zum frühen 2:0 / UWE KRAFT/GettyImages

Der in dieser Saison wieder bärenstarke Modeste besorgte nach rund einer Stunde zunächst den Anschlusstreffer und war dann auch in der Schlussphase zur Stelle, um das vielumjubelte 2:2 zu markieren. Bayer-Coach Seoane hatte mit den Herausnahmen von Wirtz und Diaby (für die mit Tapsoba und Palacios zwei Defensivakteure kamen) womöglich das falsche Zeichen gesetzt - Mauern, ohne Entlastung zu schaffen, geht in der Bundesliga nun einmal häufiger schief.

Durch die Punkteteilung muss die Werkself den Kontakt zum Spitzenduo FC Bayern und Borussia Dortmund etwas abreißen lassen - die Kölner etablieren sich dagegen im oberen Tabellendrittel und haben nach der 0:5-Packung gegen die TSG Hoffenheim die richtige Reaktion gezeigt.


Während sich die Bayer-Fans in den sozialen Netzwerken über die schwache Chancenverwertung und das schlechte Ausspielen der eigenen Konter ärgern, feiern die Kölner den Punktgewinn wenig überraschend wie einen Sieg:

facebooktwitterreddit