90min
FC Chelsea

Werner trifft nach über fünf Monaten wieder in der Premier League - Chelsea bezwingt Southampton

Von Tobias Forstner
Haut bei seinem Torjubel gegen die Saints alles raus: Timo Werner
Haut bei seinem Torjubel gegen die Saints alles raus: Timo Werner / Clive Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea besiegte am Samstagnachmittag an der Stamford Bridge den FC Southampton mit 3:1. Dadurch kletterten die Blues auf den ersten Tabellenplatz der Premier League, den sie an diesem Spieltag allerdings wieder verlieren könnten.


Trevoh Chalobah schoss den Gastgeber früh mit 1:0 in Führung (9.). In der 41. Minute erzielte der deutsche Nationalstürmer Timo Werner das vermeintliche 2:0, das jedoch aufgrund des Video-Beweises nicht gegeben wurde. Grund dafür war ein vorausgegangenes Foulspiel von Cesar Azpilicueta.

James Ward-Prowse glich in der 61. Minute per Strafstoß, der aus einem Foul von Ben Chilwell resultierte, für die Saints aus. 16 Minuten später musste dieser wegen eines groben Foulspiels an Jorginho mit Rot runter.

In der 84. Minute stellte Werner auf 2:1 für Chelsea. Nach Vorarbeit von Azpilicueta knipste dieser aus geringer Entfernung. Es war Werners erstes Premier-League-Tor seit über fünf Monaten. Zuvor traf er in diesem Wettbewerb letztmals am 24. April, als er den 1:0-Siegtreffer über West Ham United markierte. Auch in der Vorsaison erzielte er sein erstes Saisontor gegen Southampton. Damals netzte er am fünften Spieltag gegen die von Ralph Hasenhüttl trainierte Truppe. Am Ende der Spielzeit stand der gebürtige Stuttgarter bei sechs Toren im englischen Fußball-Oberhaus.

Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte Chilwell. Der Außenbahnspieler traf in der 89. Minute aus der linken Sechzehnerhälfte zum 3:1-Endstand.

facebooktwitterreddit