Bayern München

Darum hält der FC Bayern sein Winter-Trainingslager nicht in Katar ab

Nikolas Pfannenmüller
Der FC Bayern München wird in diesem Winter nicht nach Katar fliegen.
Der FC Bayern München wird in diesem Winter nicht nach Katar fliegen. / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München wird vor Beginn der Rückrunde nicht ins Trainingslager nach Katar fliegen. Anstelle dessen wird der deutsche Rekordmeister in der Heimat bleiben. Ursache dafür ist allerdings nicht die Fan-Kritik am Sponsoring-Deal.


Warum bezieht der FC Bayern in diesem Winter sein Trainingslager nicht in Katar? In gewisser Weise ist Katar schuld daran. Nicht weil der Wüstenstaat den Bayern die Einreise verweigert, sondern da die Weltmeisterschaft 2022 in Katar stattfindet und die Winterpause der Bundesliga daher sehr kurz ist. Auch die Corona-Pandemie hat den Spielplan während der letzten zwei Jahre verzerrt.

Die WM in Katar findet vom 21. November bis 18. Dezember statt. Die Spielpläne in Deutschland und den restlichen europäischen Ländern mussten daraufhin modifiziert werden. Zuletzt hatte es 2019/2020 eine längere Winterpause gegeben. Damals startete die Bundesligarückrunde am 17. Januar.

Rückrundenstart schon am 7. Januar 20222

Diesmal eröffnen die Münchner schon am 7. Januar 2022 die Rückrunde gegen Borussia Mönchengladbach. Viel Zeit für die Vorbereitung in einem weit entfernten Land würde ohnehin nicht bleiben. Aus diesem Grund haben die Bayern-Bosse beschlossen, komplett auf die Reise zu verzichten.

Das Trainingslager der Bayern in Katar dauerte meist zwischen acht und zehn Tagen (An- und Abreise eingerechnet). Der FC Bayern bleibt nicht nur in Deutschland, sondern steigt auch relativ spät wieder ins Training ein. Erst am 2. Januar 2022 steht Trainer Julian Nagelsmann mit seinen Spielern wieder auf dem Trainingsplatz.

facebooktwitterreddit