Bayern München

Bericht: FC Bayern zieht bei ungeimpften Profis Konsequenzen

Jan Kupitz
Joshua Kimmich
Joshua Kimmich / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München greift bei seinen ungeimpften Spielern offenbar härter durch! Kimmich und Co. geht es zunächst einmal ans Geld - weitere Maßnahmen drohen.


Im Kader des FC Bayern soll es fünf Spieler geben, die sich noch nicht gegen das Coronavirus haben impfen lassen. Laut Angaben der Bild sind dies Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala, Eric Maxim Choupo-Moting und Michael Cuisance.

Im Zuge der Coronainfektion des doppelt geimpften Niklas Süle mussten Kimmich, Gnabry, Musiala und Choupo-Moting während der Länderspielpause bereits in Isolation, da sie als Kontaktpersonen galten. Dass es Kimmich vor dem Augsburg-Spiel erneut erwischte und er wegen eines Coronafalls in seinem Umfeld ein zweites Mal in Quarantäne musste, schmeckt den Bayern-Bossen natürlich überhaupt nicht.

Die Bild berichtet, dass die Verantwortlichen des Rekordmeisters daher erste Konsequenzen gezogen haben: Kimmich, Gnabry, Musiala und Choupo-Moting bekommen für die Woche, die sie in Quarantäne verbringen mussten, kein Gehalt! Dies ist rechtlich möglich, weil die Verordnung der Stadt München seit dem 01. November besagt, dass ungeimpfte Angestellte "keinen Anspruch auf einen quarantänebedingten Verdienstausfall" haben.

Im Fall von Kimmich sind das umgerechnet 384.000 Euro, die ihm durch die Lappen gehen. Da er in diesen Tage erneut in der Isolation verweilt, käme die gleiche Summe noch einmal hinzu!

Weiter heißt es, dass die Bosse zusätzliche Maßnahmen in Erwägung ziehen: So könnte es sein, dass die ungeimpften Spieler im Training künftig vom Rest des Teams isoliert werden.

Die fünf Spieler sollen von diesen Konsequenzen sehr überrascht gewesen sein. Als sie zum Gespräch bei den Bossen bestellt wurden, erwarteten sie lediglich einen Appell, sich impfen zu lassen - damit, dass ihnen das Gehalt während der Quarantäne abgezogen wird und sie im Training isoliert werden könnten, haben sie überhaupt nicht gerechnet.

Im Rest des Teams sollen die Maßnahmen dagegen gut ankommen, heißt es bei der Bild. Das Impfthema sorge innerhalb der Mannschaft für einige Diskussionen.

Es bleibt abzuwarten, wie die ungeimpften Spieler nun reagieren - zeigen sie sich einsichtig? Oder kommt es gar zu Auseinandersetzungen?

facebooktwitterreddit