Bayern München

Nach Lewandowski: Bayern plant weitere namhafte Abgänge ein

Oscar Nolte
Beim FC Bayern könnte es namhafte Abgänge geben
Beim FC Bayern könnte es namhafte Abgänge geben / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem Verkauf von Robert Lewandowski an den FC Barcelona soll es beim FC Bayern weitere namhafte Abgänge geben. Das berichtete der kicker am Sonntag.


Der FC Bayern ist auf dem Transfermarkt im Angriffsmodus. Nach den Gala-Transfers von Sadio Mane, Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui und der anvisierten Verpflichtung von Matthijs de Ligt, soll nun auch noch einiges auf der Abgangsseite passieren.

"Namhafte Abgänge" beim FC Bayern - wer könnte gehen?

Das berichtete kicker-Reporter Georg Holzner. Demnach soll unter anderem der zuletzt verliehene Chris Richards zu Geld gemacht werden. Laut Holzner soll es "namhafte Abgänge" beim Rekordmeister geben. Wer damit gemeint ist, bleibt für den Moment offen.

Den Anfang hat Robert Lewandowski gemacht, der nach langem Hin und Her zum FC Barcelona wechselt. Weitere "namhafte" Spieler auf der Verkaufsliste könnten Marcel Sabitzer, Tanguy Nianzou, Dayot Upamecano und Benjamin Pavard sein. Ansonsten dürften die anderen Stars der Bayern unantastbar sein. Das ist allerdings rein spekulativer Natur.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle FCB-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit