Überraschungs-Transfer im Tor? Bayern prüft weitere Optionen

Vjeko Keskic
FC Bayern München v RB Salzburg - Test Match
FC Bayern München v RB Salzburg - Test Match / Christina Pahnke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat in den vergangenen Wochen vergeblich versucht Yann Sommer und Alexander Nübel als Ersatz für Manuel Neuer zu verpflichten. Wie nun bekannt wurde, prüfen die Verantwortlichen in München weitere Optionen.


In fünf Tagen startet die Fußball-Bundesliga in die zweite Saisonhälfte. Die Bayern müssen zum Restart auswärts bei RB Leipzig ran. Wer kommenden Freitag im Tor der Münchner stehen wird, ist derzeit offen.

Beim Testspiel gegen Salzburg (4:4) durften jeweils Sven Ulreich und Nachwuchskeeper Johannes Schenk eine Halbzeit ran. Laut Julian Nagelsmann ist dies aber keine nachhaltige Lösung. Der 35-Jährige machte deutlich, dass die Bayern im Winter unbedingt noch einen neuen Torhüter verpflichten müssen.

Bayern wollen das Heft des Handelns wieder in die Hand nehmen

Die Bayern mussten sich in den vergangenen Tagen in Geduld üben. Sowohl bei Yann Sommer als auch bei Alexander Nübel sind die Münchner auf das Wohlwollen anderer Klubs angewiesen. Stand heute scheint man jedoch weder bei Nübel, noch bei Sommer zum Zug zu kommen. Sowohl die AS Monaco als auch Borussia M'Gladbach wollen ihren Torhütern keine Freigabe für einen Winter-Transfer erteilen.

Wie der kicker-Reporter Georg Holzner berichtet, möchten die Bayern-Bosse nicht mehr länger auf eine positive Rückmeldung aus Mönchengladbach bzw. Monaco warten und nehmen nun das Heft des Handelns wieder in die eigne Hand. Demnach prüfen die Bayern einen weiteren Kandidaten, einen sogenannten „Keeper X“. Konkrete Namen nannte das Fachblatt aber nicht. Hasan Salihamidzic & Co. haben mit der Verpflichtung von Daley Blind jedoch gezeigt, dass man durchaus in der Lage ist einen Überraschungs-Transfer zu landen.

Auch Julian Nagelsmann hofft auf ein Happy End bei der Torwartsuche: "Stand heute wird Sven Ulreich gegen Leipzig im Tor stehen. Aber ich weiß nicht, was kommende Woche noch passieren wird", betonte dieser gegenüber der BILD. Viel Zeit bleibt den Münchner jedenfalls nicht mehr.


Alles zum FC Bayern München bei 90min:

facebooktwitterreddit