Bayern München

Transfer-Update beim FC Bayern: Der Stand bei Gavi, Choupo-Moting und Sarr

Oscar Nolte
Gavi steht auf der Wunschliste des FC Bayern
Gavi steht auf der Wunschliste des FC Bayern / Fran Santiago/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim FC Bayern könnte trotz Transferschluss in den europäischen Top-Ligen noch etwas auf der Abgangsseite passieren. Interesse aus der Türkei soll es sowohl an Bouna Sarr als auch an Eric Maxim Choupo-Moting geben. Zudem hat der FC Bayern weiter Interesse an Gavi.


Barcelonas Gavi ist eines der größten Mittelfeld-Talente Europas. Unverkäuflich ist beim FC Barcelona aber grundsätzlich kein Spieler, da die Katalanen hochgradig verschuldet sind. Das gilt auch für den 18-jährigen Gavi.

Bereits seit einigen Monaten soll der FC Bayern Interesse am Youngster bekunden, dessen Marktwert von transfermarkt auf 60 Millionen Euro taxiert wird. Christian Falk zufolge ist die Spur noch immer heiß! In den nächsten Transferperioden dürfte der Name Gavi erneut an der Säbener Straße fallen.

Kein Angebot von Fenerbahce für Choupo-Moting

Mit Robert Lewandowski und Joshua Zirkzee haben bereits zwei Stürmer den FC Bayern verlassen. Eric Maxim Choupo-Moting ist beim Rekordmeister dennoch außen vor. Das liegt auch daran, dass die Bayern-Offensive auch ohne echten Stürmer wie geschmiert funktioniert.

Der FC Bayern würde Choupo-Moting keine Steine in den Weg legen. Und laut dem Transfer-Experten und Journalisten Rudy Galetti wurde der Kameruner nun bei Fenerbahce Istanbul angeboten. Fener bemühte sich zuletzt um Maxi Gomez, der entschied sich aber für einen Wechsel zum Rivalen Trabzonspor.

Mit Choupo-Moting soll der türkische Top-Club nun eine Alternative ins Auge gefasst haben. Sogar ein Angebot aus Istanbul soll es für Choupo-Moting schon geben. Das stimmt laut Christian Falk aber nicht. Zwar ist ein Wechsel nicht grundsätzlich ausgeschlossen, etwas Offizielles liegt den Bayern aber noch nicht vor.

Bouna Sarr könnte es in die SüperLig ziehen

Choupo-Moting ist allerdings nicht der einzige Bayern-Bankdrücker, an dem Interesse aus der Türkei besteht. Christian Falk berichtet, dass auch Bouna Sarr bei einigen türkischen Clubs auf dem Zettel stehen soll. Wie Choupo-Moting spielt der Franzose beim deutschen Rekordmeister keine wirkliche Rolle mehr und ist hinter Pavard und Mazraoui nur Rechtsverteidiger Nummer drei.

Während in den europäischen Top-Ligen bereits Transferschluss ist, ist das Fenster in der Türkei noch bis zum 9. September geöffnet.


Alles zum FC Bayern München bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit