Transfer

Früchtl und Hoffmann verlassen FC Bayern: Torhüter-Duo wechselt nach Wien und Braunschweig

Simon Zimmermann
Hasan Salihamidzic verabschiedet zwei FCB-Keeper
Hasan Salihamidzic verabschiedet zwei FCB-Keeper / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat sich wie erwartet von zwei Torhütern getrennt. Christian Früchtl wechselt nach Österreich zu Austria Wien, wo er bis 2025 unterschreibt. Ron-Thorben Hoffmann zieht es zu Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig (Vertrag bis 2024).


Hasan Salihamidzic verabschiedete die beiden Eigengewächse, deren Verträge ursprünglich noch bis 2023 gültig waren:

"Wir möchten uns bei Christian und Ron-Thorben für unsere vielen erfolgreichen gemeinsamen Jahre bedanken. Beide kamen jung in unsere Nachwuchsabteilung, haben alle Jugendmannschaften des FC Bayern durchlaufen und in allen Altersklassen sowie anschließend als Mitglieder des Lizenzspielerkaders ihr großes Talent bewiesen. Für Christian ist der Wechsel zu Austria Wien der notwendige nächste Karriereschritt. Es war sein Wunsch, und das verstehen wir. Wir haben da auch eine Verantwortung, ihm diese Entwicklung zu ermöglichen. Ron-Thorben hat sein großes Potenzial unter anderem in der vergangenen Saison beim AFC Sunderland in 24 Pflichtspielen bereits zeigen können. Bei Eintracht Braunschweig wird er jetzt seinen Weg konsequent fortsetzen. Er will Spielpraxis, wir sind überzeugt, dass er ein starker Rückhalt für die Braunschweiger in der Zweiten Liga werden kann. Wir wünschen beiden für ihre Zukunft viel Erfolg."

Früchtl wird Pentz-Nachfolger bei Austria Wien

Früchtl startet nach seiner unglücklich verlaufenen Leihe zum 1. FC Nürnberg 2020/21 einen zweiten Anlauf. Dieses Mal verabschiedet sich der 22-Jährige allerdings fest vom Rekordmeister.

Bei Austria Wien stehen die Chancen derweil gut, den Posten als Nummer eins zu erobern. Der bisherige Stammkeeper Patrick Pentz hat sich von den Violetten verabschiedet. Der Vertrag des österreichischen Nationalkeepers läuft aus, sein neues Ziel ist noch unbekannt.

"Die Vorfreude auf den Verein Austria Wien, die Fans, die Stadt ist sehr groß. Wir hatten sehr gute Gespräche und ich freue mich auf die ersten Spiele hier im Stadion und hoffe natürlich, dass wir erfolgreich sein werden. Ich war dritter Tormann bei Bayern München, da bekommst du nicht viel Spielpraxis. Zuletzt war ich auch viel auf der Ersatzbank, aber mein klares Ziel ist natürlich zu spielen. Auch deshalb habe ich mich entschieden, zur Austria zu kommen. Ich denke, dass das der richtige Verein für mich und meine Entwicklung ist und ich kann es kaum erwarten loszulegen", erklärte Früchtl.

Austria-Sportdirektor Manuel Ortlechner ergänzte: "Wir hatten von Anfang an super Gespräche mit Christian und haben in München schon schnell gemerkt, dass er unbedingt zu Austria Wien wechseln möchte. Er besitzt ein großes Potential und er bekommt hier nun die Möglichkeit, dieses voll abzurufen."

Hoffmann will Fejzic als Nummer eins bei der Eintracht ablösen

Hoffmann war zuletzt nach England zu Drittligist AFC Sunderland verliehen worden. Nun folgt für den 23-Jährigen der Schritt in die zweite deutsche Liga, wo er in Braunschweig auf die Rolle als Nummer eins hofft.

"Mit Thorben konnten wir einen ehrgeizigen und top ausgebildeten Schlussmann verpflichten, mit der wir die gewünschte Konkurrenzsituation auf der Torwart-Position sichergestellt haben. Mit unserer Torhüter-Konstellation sehen wir uns für die kommende Spielzeit sehr gut aufgestellt", erklärte BTSV-Sportchef Peter Vollmann.

Hoffmann ergänzte: "Es ist schön, in Braunschweig bei der Eintracht zu sein und endlich loslegen zu können. Ich habe die Mannschaft schon kennengelernt und freue mich sehr darauf, wieder auf dem Platz zu stehen und die Vorbereitung mit den Jungs zu absolvieren. Ich möchte dabei helfen, dass wir unsere Ziele und unsere Vorhaben gemeinsam erreichen."

Bei der Eintracht muss sich der Keeper für die Rolle zwischen den Pfosten gegen Aufstiegskeeper Jasmin Fejzic durchsetzen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit