Bayern München

Bericht: FC Bayern schielt auf Ajax-Juwel Ryan Gravenberch

Simon Zimmermann
Ryan Gravenberch soll im Bayern-Fokus stehen
Ryan Gravenberch soll im Bayern-Fokus stehen / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hat der FC Bayern eines der größten Mittelfeld-Talente Europas an der Angel? Ajax-Jungstar Ryan Gravenberch soll in den Fokus des Rekordmeisters gerückt sein.


Das 19-jährige Ajax-Eigengewächs gilt als eines der vielversprechendsten Mittelfeldtalente Europas. Gravenberch hat bereits 90 Pflichtspiele für den niederländischen Rekordmeister absolviert und zehn A-Länderspiele auf dem Buckel.

Sein Vertrag in Amsterdam läuft allerdings im Sommer 2023 aus. Die niederländische Tageszeitung Algemeen Dagblad berichtet, dass Gespräche über eine Verlängerung stocken. Die Chance für den FC Bayern?

Ajax soll Gravenberch-Verkauf als "bittere Notwendigkeit" ansehen

Bei Ajax soll man jedenfalls bereit sein, Gravenberch bei einem entsprechenden Angebot im Sommer abzugeben. Vor allem deshalb, weil mit Noussair Mazraoui und André Onana zwei Ajax-Stars vor dem ablösefreien Abschied stehen. Demnach könnte ein Gravenberch-Verkauf zur "bitteren Notwendigkeit" werden, um nicht wieder mit leeren Händen dazustehen.

Gravenberchs Marktwert wird derzeit auf 35 Millionen Euro geschätzt. Für den zentralen Mittelfeldspieler, der bei Ajax zum Stammpersonal gehört, müssten die Bayern daher zwar recht tief in die Tasche greifen - gemessen am Potenzial des 19-Jährigen dürfte sich die Ablöse aber in einem lukrativen Rahmen bewegen.

Konkurrenz für den FC Bayern wird groß sein

Schon im Januar-Transferfenster sollen Gravenberch einige Offerten aus ganz Europa vorgelegen haben. Zu diesem Zeitpunkt sei ein Wechsel aber keine Option gewesen. Gut möglich, dass sich das im Sommer ändert. "Es ist meine Entscheidung. Ich folge meiner Wahl nach dem, was ich will", erklärte der 19-Jährige jüngst gegenüber dem Ajax Life Magazine.

Ob sich der von Mino Raiola beratene Youngster tatsächlich für die Bayern entscheiden würde, bleibt indes zumindest fraglich. Zum einen dürften zahlreiche Klubs Interesse an einem Transfer haben. Zum anderen sind die Aussichten in München auf einen Stammplatz nicht sonderlich hoch. Auf der Position von Gravenberch sind Joshua Kimmich und Leon Goretzka gesetzt.

In den FCB-Kader würde der 19-Jährige dennoch ziemlich gut passen. Vor allem dann, wenn Corentin Tolisso die Bayern im Sommer verlässt.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit