Bayern München

Vertrag soll verlängert werden: Ulreich bleibt Nummer zwei

Daniel Holfelder
Sven Ulreich
Sven Ulreich / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

In den letzten Monaten hatte es immer wieder Gerüchte um einen neuen Ersatztorwart gegeben. Nun steht fest: Sven Ulreich soll seinen Vertrag in München verlängern und die Nummer zwei bleiben.


Ulreich ist seit 2015 beim Rekordmeister aktiv und hat sich als zuverlässiger Stellvertreter von Manuel Neuer etabliert. Nach einem einjährigen Intermezzo beim HSV kehrte der Keeper im vergangenen Sommer an die Säbener Straße zurück. Auch in dieser Spielzeit war der Ex-Stuttgart wieder ein zuverlässiger Neuer-Vertreter und sieben Mal für die Münchner im Einsatz.

Der Sport Bild zufolge haben sich die Bayern-Bosse festgelegt: Ulreich soll seinen auslaufenden Vertrag verlängern und weiterhin erster Ersatzmann von Neuer bleiben. Die Pläne, einen neue Nummer zwei zu verpflichten, sind damit vom Tisch.

In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Spekulationen um Bielefelds Stefan Ortega gegeben. Der 29-jährige Schlussmann stand bereits im letzten Sommer im Fokus der Bayern, entschied sich aber damals für einen Verbleib bei der Arminia.

Auch in diesem Jahr haben die Bayern einen Ortega-Transfer erörtert, sich nun aber offenbar für Ulreich entschieden. Da Ortegas Vertrag in Bielefeld ausläuft, haben zuletzt auch Bayer Leverkusen und der FC Augsburg ihre Fühler nach dem Deutsch-Spanier ausgestreckt.

Was wird aus Früchtl?

Wie es indes mit Nummer drei Christian Früchtl weitergeht, steht noch nicht fest. Der Vertrag des inzwischen 22-Jährigen läuft noch bis 2023, aufgrund fehlender Einsatzchancen und mangelnder Perspektive steht allerdings auch ein vorzeitiger Abgang im Raum.


Alle News zum FC Bayern hier bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit