90min
Bayern München

FC Bayern Personal-Update: Goretzka und Süle fallen vorerst aus!

Simon Zimmermann
Apr 8, 2021, 1:31 PM GMT+2
Niklas Süle wird dem FC Bayern vorerst fehlen
Niklas Süle wird dem FC Bayern vorerst fehlen | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Personaldecke bei den Bayern wird dünner. Nach den Ausfällen von Robert Lewandowski (Knie) und Serge Gnabry (Corona) muss der deutsche Rekordmeister vorerst auch auf Leon Goretzka und Niklas Süle verzichten.

Beide mussten bei der 2:3-Pleite gegen PSG im Viertelfinale der Champions League schon im ersten Durchgang ausgewechselt werden. "Es sind beides muskuläre Verletzungen. Wie lange sie ausfallen, werden die Untersuchungen zeigen", erklärte FCB-Coach Hansi Flick nach dem Spiel.

Leon Goretzka kann zumindest noch auf einen Einsatz in Paris hoffen
Leon Goretzka kann zumindest noch auf einen Einsatz in Paris hoffen | Alexander Hassenstein/Getty Images

Nach Informationen der Bild wird das Duo am Wochenende in der Bundesliga gegen Union Berlin auf jeden Fall ausfallen. Und auch für das Rückspiel in der kommenden Woche in Paris (Dienstag, 21 Uhr) sieht es schlecht aus. Goretzka habe sich eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen - beim Mittelfeld-Motor gibt es aber zumindest noch leise Hoffnungen auf einen Einsatz in Paris.

Süle fällt wohl zwei bis drei Wochen aus

Keine Hoffnung gibt es dagegen bei Süle. Der Innenverteidiger erlitt offenbar einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und dürfte damit rund zwei bis drei Wochen ausfallen.

Hadern will man in München dennoch nicht. "Der Kader wird immer dünner, aber wir machen das beste draus", meinte Flick lapidar. Thomas Müller gab sich kämpferischer: "Mit den Ausfällen von Goretzka und Süle während des Spiels haben wir nicht gerechnet. Alle Spieler die da sind haben das Zeug, auch in den großen Spielen mitzuhalten. Uns zeichnet es aus, dass wir ein sehr geschlossenes Team sind. Wenn wir diese spielerische Leistung in Paris auf den Platz bringen, dann werden wir die Chancen wieder bekommen. Dann müssen wir da sein und die Dinger machen."

facebooktwitterreddit