FC Bayern: OM forciert Cuisance-Leihe

Oscar Nolte
Wechselt Mickael Cuisance (vorerst) zurück in die Heimat?
Wechselt Mickael Cuisance (vorerst) zurück in die Heimat? / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mickael Cuisance spielt beim FC Bayern bislang nur die zweite Geige. Abhilfe könnte ein Leihgeschäft in der kommenden Saison leisten. Olympique Marseille bekundet starkes Interesse.

Für seinen Wechsel aus Gladbach zum FC Bayern wurde Mickael Cuisance im vergangenen Sommer scharf kritisiert. Und bislang zahlt der französische Mittelfeldspieler an der Säbener Straße kaum mehr als Leergeld. Erst neun Pflichtspieleinsätze stehen für seinen neuen Arbeitgeber zu Buche, davon nur zwei in der Startelf - und diese erst nach der bereits feststehenden Meisterschaft für die Bayern.

Marseille will Cuisance ausleihen

Der 20-Jährige braucht dringend Spielzeit, um seine PS wieder auf den Rasen kriegen zu können. Mit Olympique Marseille bewirbt sich nun ein französischer Top-Club entschieden um die Dienste des Mittelfeldspielers. Wie FT und L'Equipe übereinstimmend berichten, will OM Cuisance für die kommende Spielzeit ausleihen.

Beim FC Bayern meist nur Ersatz: Mickael Cuisance
Beim FC Bayern meist nur Ersatz: Mickael Cuisance / Alexander Hassenstein/Getty Images

OM-Trainer Andre Villas-Boas soll Cuisance auf seine persönliche Wunschliste gesetzt haben. Neben Marseille sollen aus dem französischen Oberhaus auch Girondins Bordeaux und der FC Metz Interesse am Bayern-Youngster hinterlegt haben. Fakt ist: auch in der kommenden Saison ist die Aussicht auf Spielzeit für Cuisance beim FC Bayern mau; ein Leihwechsel in die Heimat könnt die Karriere des Mittelfeld-Talents ankurbeln.

facebooktwitterreddit