90min
Bayern München

Coman bleibt: Der Stand bei den anderen Bayern-Stars

Jan Kupitz
Robert Lewandowski, Thomas Müller & Serge Gnabry
Robert Lewandowski, Thomas Müller & Serge Gnabry / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kingsley Coman wird seinen Vertrag beim FC Bayern München in den kommenden Tagen langfristig verlängern - er wird laut Bild-Angaben an der Säbener Straße zum achten Spieler aufsteigen, der mindestens 15 Millionen Euro pro Jahr verdient. Der Rekordmeister hat somit rechtzeitig eine wichtige Personalakte schließen können.

Doch wie sieht es bei den anderen Stars der Münchener aus?

1. Serge Gnabry (Vertrag bis 2023)

Serge Gnabry
Serge Gnabry / Sebastian Widmann/GettyImages

Es ist durchaus überraschend, dass Coman seinen Vertrag noch vor Gnabry verlängert. Mit dem deutschen Nationalspieler hatte es schon vor etlichen Wochen Gespräche gegeben, die im Gegensatz zu Coman auch vom Start weg vielversprechend verliefen.

Laut Bild-Angaben herrscht derzeit allerdings Stillstand. Die Gnabry-Seite möchte bei einer Verlängerung über 15 Millionen Euro verdienen - da Coman künftig ein ähnliches Gehalt bekommt, eine verständliche Forderung.

Sky geht daher davon aus, dass sich die beiden Parteien schlussendlich auch auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können. Wann es zum Abschluss kommt, lässt sich hingegen kaum vorhersagen. Viel anbrennen sollte hier trotz des momentanen Stillstandes nicht.

2. Niklas Süle (Vertrag bis 2022)

Niklas Süle
Niklas Süle / Quality Sport Images/GettyImages

Neben Coman die vielleicht größte Baustelle beim FC Bayern. Süles Vertrag endet nach der Saison, weshalb bei ihm eigentlich rascher Handlungsbedarf besteht. Sky und Bild berichten allerdings von verhärteten Fronten, die nächsten Gespräche sollen erst im Februar stattfinden. Die Münchener gehen intern davon aus, dass Süle mit einem ablösefreien Wechsel nach England liebäugelt.

Die Tendenz geht momentan offenbar eher in Richtung Wechsel - es wäre ein bitterer Verlust für die Bayern, die den Verteidiger allerdings nicht um jeden Preis halten wollen. Süle fordert laut Sky über zehn Millionen Euro.

3. Corentin Tolisso (Vertrag bis 2022)

Corentin Tolisso
Corentin Tolisso / Sebastian Widmann/GettyImages

Bei Tolisso ist die Entscheidung laut Sky bereits gefallen: Sein auslaufender Vertrag wird nicht verlängert, der Franzose wird am Saisonende wohl ins Ausland wechseln.

Ein kurzfristiger Abschied im Winter erscheint - nicht zuletzt aufgrund der angespannten Personalsituation - trotz allem unrealistisch.

4. Robert Lewandowski (Vertrag bis 2023)

Robert Lewandowski
Robert Lewandowski / Sebastian Widmann/GettyImages

Spannend ist es weiterhin in der Personalie Lewandowski. Sky und Bild vermelden übereinstimmend, dass sich der momentan bis 2023 gebundene Pole eine Verlängerung beim FC Bayern vorstellen kann.

Allerdings fordert er dafür eine gewisse Wertschätzung ein: Zum einen wünscht er sich wohl einen "Rentenvertrag" bis 2025, zum anderen möchte er keine Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.

Bei aller Klasse des Torjägers: Ob der FC Bayern dem zustimmt? Immerhin wäre Lewy bei Vertragsende bereits 36 Jahre alt - und würde weiterhin 24 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Ein ordentliches Brett.

Sky geht davon aus, dass vieles davon abhängt, ob die Münchener bei Erling Haaland Chancen auf einen Transfer haben. Laut Bild hat der Rekordmeister sein Interesse bei Mino Raiola bereits hinterlegt.

Frühestens im Sommer dürfte man somit wissen, wie die Reise bei Lewandowski weitergeht. Momentan scheint alles offen.

5. Thomas Müller (Vertrag bis 2023)

Thomas Müller
Thomas Müller / Alexander Hassenstein/GettyImages

Müllers Vertrag endet 2023 - Gespräche über eine Verlängerung soll es bis dato noch keine gegeben haben. Das scheint aber auch gar nicht nötig, denn allzu große Komplikationen sollte es in den Verhandlungen nicht geben. Beide Seiten wissen, was sie einander haben.

Die Verlängerung des Urgesteins dürfte zu einem späteren Zeitpunkt - und völlig ohne Nebengeräusche - über die Bühne gehen. Sorgen müssen sich die Fans bei Müller keine machen.

6. Manuel Neuer (Vertrag bis 2023)

Manuel Neuer
Manuel Neuer / Sebastian Widmann/GettyImages

Ähnlich wie bei Müller sollte es auch bei Neuer keine Komplikationen geben. Der Unterschied beim Kapitän ist, dass die Gespräche über eine Verlängerung bereits angelaufen sind.

Laut Sky verlaufen die Verhandlungen sehr positiv, ein Vertragsabschluss sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit