90min
Bayern München

Nagelsmann über Süle: "Weltklasse-Potenzial - aber..."

Jan Kupitz
Blüht Niklas Süle unter Nagelsmann wieder auf?
Blüht Niklas Süle unter Nagelsmann wieder auf? / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Niklas Süle steht nach einer schwachen Saison am Scheideweg. Noch immer ist nicht klar, ob der Verteidiger seinen bis 2022 datierten Vertrag beim FC Bayern München verlängern und um seinen Platz in der Mannschaft kämpfen wird. Oder ob sich beide Seite dazu entschließen, nach vier Jahren getrennte Wege zu gehen.


Erst vor wenigen Tagen kritisierte Bayern-Legende Jupp Heynckes die Lebensführung des Münchener Sorgenkinds. Der 76-Jährige mahnte im Gespräch mit dem kicker, dass Süle nicht sein ganzes Potenzial ausschöpfe und "ein spezieller Fall" sei.

"Wenn er absolut professionell arbeitet und seine Lebensführung seinem Beruf anpasst, wird er ein Innenverteidiger von internationalem Top-Format", nannte Heynckes die Bedingung, wie Süle sein Formtief überwinden kann. Im Verein könne sich der 25-Jährige "ein Beispiel an Lewandowski oder Kimmich nehmen".

Heynckes ist beileibe nicht der Erste, der Süle für seinen wohl nicht immer 100% professionellen Lebensstil kritisiert. Berichte über Fitnessdefizite des Verteidigers machen nun schon seit über einem Jahr die Runde, in der vergangenen Saison strich Ex-Coach Hansi Flick den Nationalspieler sogar zwischenzeitlich für zwei Spiele aus dem Kader, damit dieser gezielt an seiner körperlichen Verfassung arbeiten konnte.

FBL-GER-BUNDESLIGA-BERLIN-HOFFENHEIM
Unter Nagelsmann reifte Süle bei der TSG zum Star / ODD ANDERSEN/Getty Images

Da Süles Vertrag beim Rekordmeister im kommenden Sommer endet, stehen die Münchener in diesem Jahr vor einer Grundsatzentscheidung: Glaubt man an das Potenzial des gebürtigen Frankfurters und vertraut darauf, dass Julian Nagelsmann seinen Ex-Schützling aus Hoffenheimer Zeiten wieder hinbekommt? Oder trennt man sich vorzeitig und kassiert noch eine akzeptable Ablösesumme für den 25-Jährigen, der immer wieder lose mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht wird?

Julian Nagelsmann äußerte sich gegenüber der Sport Bild zur Situation des Verteidigers. "Ich finde es wichtig, total transparent mit den Spielern zu sein. Die Spieler müssen auch die Sichtweise des Klubs verstehen bezüglich der vertraglichen Situation. Nikis Vertrag läuft im nächsten Jahr aus, und er hat keine besonders glückliche letzte Saison gehabt", gestand der 33-Jährige, ergänzte aber auch: "Er bringt aber auch alles mit, was ein Weltklasse-Innenverteidiger haben muss, das darf man nicht vergessen."

Nagelsmann hält "sehr, sehr viel" von Süle

Die Forderung des neuen Bayern-Coaches: "Wenn er die Einsicht hat, an seinen Baustellen zu arbeiten und dazu jetzt noch einen Trainer bekommt, der ihn seit der U16 kennt, bin ich zuversichtlich, dass er seine PS wieder auf die Straße bringt. Darüber habe ich mit ihm schon gesprochen. Er muss was tun, das weiß er, aber ich halte sehr, sehr viel von ihm. Jeder bei Bayern würde sehr glücklich sein, wenn Niki Süle jedes Spiel macht."

Dennoch räumte Nagelsmann ebenfalls ein, dass man "auch die Klubseite verstehen" müsse und man immer schaue, "was auf dem Markt passiert".


Folge 90min auch auf Instagram!

facebooktwitterreddit