90min
Bayern München

Sabitzer über vermasseltes Probetraining beim FC Bayern: "Witzige Geschichte"

Jan Kupitz
Marcel Sabitzer ist endlich beim FC Bayern angekommen
Marcel Sabitzer ist endlich beim FC Bayern angekommen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit 27 Jahren ist Marcel Sabitzer endlich beim FC Bayern, seinem Lieblingsverein aus der Kindheit, gelandet. Fast wäre es schon vor 13 Jahren so weit gewesen, doch ein vermasseltes Probetraining beim Rekordmeister ließ einen Wechsel damals nicht zustande kommen.


Als Sabitzer noch ein 14-jähriger Knirps gewesen war, konnte ihm sein Agent ein Probetraining beim FC Bayern verschaffen. Doch die Einheit verlief gruselig, wie Werner Kern, der damalige Nachwuchsleiter des Rekordmeisters, kürzlich gegenüber der tz erzählte.

"Er hat so schlecht trainiert, wie ich es noch nie erlebt habe. Das war eine Enttäuschung - sogar sein Agent hat sich damals bei mir entschuldigt", so Kern, der jedoch ergänzte, dass Sabitzers Vorstellung "nicht an seinem Leistungsvermögen" lag. Vielmehr wird vermutet, dass der damalige Teenager wohl einfach noch nicht ins Ausland ziehen wollte.

Als Sabitzer am Donnerstag der Presse als Neuzugang des FC Bayern offiziell vorgestellt wurde, wurde er natürlich auch zu dieser Anekdote befragt. "Es ist eine witzige Geschichte", begann der Österreicher (via tz), der im Voraus des München-Trips offenbar gar nichts von der Trainingseinheit gewusst hatte.

"Es war sicher nicht mein bester Tag"

"Ich bin mit 14 eingeladen worden, dass ich mir das hier mal anschauen sollte. Ich war der Überzeugung, dass ich es mir wirklich nur angucken soll", erläuterte der Ex-Leipziger. "Als ich dann da war, wurde gesagt, dass ich gleich ein Probetraining machen soll. Es war sicher nicht mein bester Tag, ich habe richtig schlecht trainiert."

Im Anschluss an die Einheit durfte er sich noch ein Spiel der Bayern-Profis ansehen, ehe ihm von Vereinsseite mitgeteilt wurde, dass ein Wechsel zum damaligen Zeitpunkt nicht den allermeisten Sinn ergeben hätte.

"Jetzt kann ich darüber lachen", unterstrich Sabitzer, denn "im Nachhinein bin ich da hingekommen, wo ich immer sein wollte."

Sabitzer für RB Leipzig bereit

Sein erstes Spiel im Bayern-Dress könnte der 27-Jährige nun ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig, der den Rekordmeister am Samstagabend (18:30 Uhr) empfängt, feiern. "Ich bin bereit", stellte der Mittelfeldspieler, der sich zuletzt mit Leistungsproblemen herumgeplagt hatte, klar. "Ich habe ab Dienstag gut trainiert und habe, glaube ich, einen guten Eindruck hinterlassen. Letztlich ist es die Entscheidung des Trainers. Ich weiß natürlich, dass die Konkurrenz groß ist."

Da Sabitzer die Vorbereitung sowie den Saisonstart noch bei den Roten Bullen verbracht hatte, habe er "natürlich ein paar Insider-Infos" parat und sich diesbezüglich auch schon "mit den Co-Trainern und Analysten ausgetauscht. Dementsprechend werden wir für Samstag gut vorbereitet sein."

facebooktwitterreddit