90min
Bayern München

Der FC Bayern in der Länderspielpause: Hoffen & Bangen vor den Top-Duellen

Simon Zimmermann
Julian Nagelsmann plagen aktuell einige Personalsorgen
Julian Nagelsmann plagen aktuell einige Personalsorgen / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Für den FC Bayern geht es nach der Länderspielpause richtig rund: Am 11. September steht zunächst das Duell bei Vize-Meister RB Leipzig an, bevor es in der Champions League zum Gruppenkracher gegen den FC Barcelona kommt (14.9.).

Dumm nur, dass nach der kurzen Saison-Vorbereitungszeit jetzt auch noch Verletzungs-Probleme dazukommen. Gleich vier Nationalspieler sind aktuell angeschlagen und fraglich für die Top-Duelle. Hoffnung machen dagegen die Rückkehrer. So ist der aktuelle Stand im Bayern-Lazarett:

Die Verletzten:

1. Manuel Neuer

Manuel Neuer
Der Einsatz des Kapitäns gegen RBL und Barça ist nicht in Gefahr / Matthias Hangst/Getty Images

Der FCB-Kapitän plagt sich seit dem Supercup gegen den BVB mit Problemen am Sprunggelenk herum. Beim Flick-Debüt gegen Liechtenstein ist die deutsche Nummer eins zum Zuschauen verdammt. Am Sonntag im zweiten WM-Quali-Spiel gegen Armenien will Neuer aber wieder zwischen den Pfosten stehen.

Tendenz: Neuer kann gegen Leipzig und Barça spielen.

2. Thomas Müller

Thomas Müller
Thomas Müller ist gegen Leipzig fraglich / Alexander Hassenstein/Getty Images

Etwas schlimmer als Neuer scheint es Thomas Müller erwischt zu haben. Von der Nationalmannschaft ist der 31-Jährige abgereist und seit Donnerstag wieder in München.

"Das ist das erste Mal in meiner DFB-Karriere. Auf diese Erfahrung hätte ich gerne verzichtet, aber Adduktorenprobleme sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sehr bitter!", erklärte Müller (via Bild).

Tendenz: Für Müller wird es eng für das Leipzig-Spiel. Riskieren wird man beim Routinier wohl nichts. Spätestens gegen Barça sollte Müller aber wieder fit sein.

3. Corentin Tolisso

Corentin Tolisso, Serge Gnabry
Corentin Tolisso wird immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen / Joern Pollex/Getty Images

Tolisso geht in sein letztes Vertragsjahr in München. Und wie sollte es anders sein: es ist jetzt schon wieder geprägt von Verletzungen. Vom französischen Nationalteam reiste der 27-Jährige wegen Problemen an der Wade ab.

Tendenz: Tolisso ist für Leipzig keine Option. Auch gegen Barça droht das Aus. Da der Mittelfeldspieler ohnehin keine Stamm-Rolle einnimmt, ist das aber nicht all zu tragisch.

4. Dayot Upamecano

Dayot Upamecano
Dayot Upamecano musste beim 5:0 gegen die Hertha zur Halbzeit raus / Boris Streubel/Getty Images

Auch der designierte neue FCB-Abwehrchef musste vorzeitig von der Equipe Tricolore abreisen. Muskuläre Probleme im rechten Oberschenkel verhinderten Einsätze für Frankreich. Gegen Hertha hatte Upamecano zum ersten Mal über Schmerzen geklagt, zur Halbzeit wurde er ausgewechselt.

Am Freitag soll laut Bild ein erneuter MRT-Termin mehr Klarheit bringen. Da die Schmerzen nicht an der Stelle der Einblutung auftreten, herrscht aktuell noch Rätselraten, wie schlimm die Blessur tatsächlich ist.

Tendenz: Upamecano könnte einige Wochen ausfallen. Vor dem Duell mit seinem Ex-Klub doppelt bitter. Wirklich Klarheit dürfte erst nach den weiteren Untersuchungen herrschen.

5. Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer
Marcel Sabitzer muss auf sein FCB-Debüt noch etwas warten / Juergen Schwarz/Getty Images

Der jüngste Neuzugang aus Leipzig schlug mit Adduktorenproblemen in München auf. Zur österreichischen Nationalelf reiste der 27-Jährige erst gar nicht. Sabitzer soll in der kommenden Woche ins Teamtraining einsteigen.

Tendenz: Sabitzer wird behutsam herangeführt. Gut möglich, dass er gegen Leipzig noch nicht im Kader steht. Gegen Barça ist er drei Tage später aber wahrscheinlich schon eine Option.

Die Rückkehrer:

6. Lucas Hernandez

Thomas Müller, Lucas Hernandez
Lucas Hernandez (r.) brennt auf das Duell mit RBL / Alexander Hassenstein/Getty Images

Nach seiner Knie-OP im Juli nähert sich Lucas Hernandez langsam aber sicher wieder der Spielfitness an. Am trainingsfreien Donnerstag arbeitete der Franzose 45 Minuten mit Fitness-Chef Prof. Dr. Holger Broich, machte Hürden-Sprünge und Reflex-Training. Laut Bild fühlt sich der 25-Jährige schon wieder topfit und will in Leipzig unbedingt spielen.

Tendenz: Hernandez feiert gegen RB Leipzig sein Comeback.

7. Benjamin Pavard

TOPSHOT-FBL-GER-FRIENDLY-BAYERN MUNICH-NAPOLI
Benjamin Pavard muss sich noch etwas gedulden / CHRISTOF STACHE/Getty Images

Auch Benjamin Pavard scheint seine Sprunggelenksprobleme überstanden zu haben. Der Rechtsverteidiger trainierte ebenfalls am Donnerstag und war zu Beginn auch schon wieder am Ball. Nach zehn Minuten standen dann Ausdauerläufe auf dem Programm.

Tendenz: Pavard braucht noch ein wenig und ist zumindest noch kein Startelf-Kandidat für Leipzig.

8. Marc Roca

Marc Roca
Marc Roca kehrt bald wieder ins Teamtraining zurück / Eurasia Sport Images/Getty Images

Das Sprunggelenk machte auch Marc Roca zu schaffen. Der 24-jährige Spanier absolvierte am Donnerstag eine intensive Einheit über 60 Minuten. Nächste Woche soll er wieder ins Teamtraining einsteigen.

Tendenz: Roca ist ein Kandidat für das Aufgebot gegen Leipzig und Barça.

facebooktwitterreddit