Bayern München

Nagelsmann befördert Coman beim FC Bayern

Daniel Holfelder
Wird für die Bayern immer wichtiger: Kingsley Coman
Wird für die Bayern immer wichtiger: Kingsley Coman / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayern-Coach Julian Nagelsmann hat Kingsley Coman in den Mannschaftsrat des Rekordmeisters berufen. Der Franzose übernimmt den im Sommer freigewordenen Platz von David Alaba.


Neben Coman zählen Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Robert Lewandowski und Joshua Kimmich zum internen Münchner Führungsgremium.

Comans Aufgabe besteht laut Angaben der Sport Bild vor allem in der Integration seiner französischen Landsleute. Mit Lucas Hernandez, Dayot Upamecano, Corentin Tolisso, Benjamin Pavard und Tanguy Nianzou stehen neben Coman fünf Franzosen in München unter Vertrag. Hinzu kommt der französischsprachige und in Frankreich aufgewachsene Senegalese Bouna Sarr. Coman selbst spricht neben Französisch inzwischen auch fließend Deutsch.

Mit der Rolle im Mannschaftsrat macht Coman einen weiteren wichtigen in seiner Entwicklung bei den Bayern. Erst Anfang des Jahres hatte der 25-Jährige seinen Vertrag an der Säbener Straße bis 2027 verlängert. Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn hatte den Offensivspieler damals in den höchsten Tönen gelobt:

"Vereine auf der ganzen Welt suchen Spieler mit den Fähigkeiten von Kingsley Coman. Diese Vertragsverlängerung ist ein erneutes Beispiel, wie attraktiv unser Club auf internationalem Top-Niveau ist. Kingsley identifiziert sich voll mit dem FC Bayern, er hat hier seine sportliche Heimat gefunden."

Coman wechselte 2015 von Juventus Turin zu den Bayern und trug etwa 2020 mit seinem Siegtor im Finale gegen Paris Saint-Germain maßgeblich zum Champions League-Sieg der Bayern bei. Mittlerweile ist Coman einer der dienstältesten Spieler des Rekordmeisters.


Alle News zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit