90min
Bayern München

Offiziell: Rummenigge löst Vertrag beim FC Bayern vorzeitig auf

Jan Kupitz
Karl-Heinz Rummenigge hört früher auf als geplant
Karl-Heinz Rummenigge hört früher auf als geplant / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Karl-Heinz Rummenigge geht in seinen letzten Monat als Vorstands-Vorsitzender des FC Bayern München. Ursprünglich sollte der 65-Jährige bis Ende des Jahres in offizieller Funktion beim Rekordmeister bleiben.


Wie der Rekordmeister mittlerweile offiziell bestätigte, hat Rummenigge am heutigen Dienstag die Vertragsauflösung zum 30. Juni unterschrieben. Damit wird der Vorstands-Vorsitzende bereits in vier Wochen aus seinem Amt ausscheiden - Oliver Kahn wird dann das Ruder übernehmen.

Eigentlich war die Übergabe von Rummenigge zu Kahn erst für den Jahreswechsel vorgesehen gewesen. Weil die kommende Saison dann jedoch zweigeteilt wäre, soll sich KHR intern für die vorzeitige Übergabe und seine Vertragsauflösung zum 30. Juni stark gemacht haben.

"Es ist der strategisch sinnvollste und logische Zeitpunkt. Wir schreiben das Ende des Geschäftsjahres, zugleich beginnt ein neuer Abschnitt mit einem neuen Trainergespann. Die neue Spielzeit sollte von Beginn an von Oliver Kahn als neuem CEO verantwortet werden - auch im Sinne der handelnden Personen und damit im Sinne der Zukunft des FC Bayern. Ich habe bereits vor zwei Jahren gesagt, dass wir einen umsichtigen Übergang planen, und der wird jetzt endgültig vollzogen. So soll es sein", erklärte Rummenigge.

"Es ist ein Abschied mit Zufriedenheit und Stolz, ich darf einen sportlich, wirtschaftlich und strukturell vollständig intakten Club übergeben. Das war mir wichtig", so Rummenigge weiter.

FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-BAYERN MUNICH
Kahn übernimmt das Amt von Rummenigge / KAI PFAFFENBACH/Getty Images

Der 65-Jährige hatte sich zuletzt allmählich zurückgezogen und bei der Verpflichtung von Julian Nagelsmann keine große Rolle in den Verhandlungen gespielt. Schon dort überließ er Oliver Kahn zusammen mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic das Feld.

Kahn hatte für Rummenigge zum Abschied nur lobende Worte übrig: "Karl-Heinz Rummenigge hat als Vorstandsvorsitzender mehr als 20 Jahre großartige Arbeit für den FC Bayern geleistet. In dieser Zeit hat der Verein alles gewonnen, was es zu gewinnen gab, seine Verdienste um den FC Bayern kann man gar nicht hoch genug bewerten."

Für sich selbst sieht er nun den richtigen Zeitpunkt zur Übernahme gekommen: "Nun ist für mich die Zeit gekommen, die Verantwortung an der Spitze der FC Bayern München AG zu übernehmen. Ich habe in den vergangenen 18 Monaten alle Facetten des Vereins kennengelernt und weiß sehr genau, wie der FC Bayern funktioniert und welche Herausforderungen auf uns zukommen. Ich bin mir der Aufgabe und der damit verbundenen Verantwortung bewusst und freue mich sehr darauf."

Rummenigge seit 1991 im operativen Geschäft des FC Bayern tätig

Rummenigge war seit 1991 - also seit 30 Jahren - für den deutschen Rekordmeister tätig. Zunächst war er bis 2002 Vize-Präsident des Vereins gewesen, danach hatte er seinen heutigen Posten übernommen. Als Spieler war er zehn Jahre lang (1974 - 1984) für die Münchener aktiv, gewann dort u.a. zweimal den Europapokal der Landesmeister sowie zweimal die Deutsche Meisterschaft.

facebooktwitterreddit