Bayern München

"Von Julian total überzeugt" - Kahn bekennt sich zu Nagelsmann

Daniel Holfelder
Müssen bald in die Erfolgsspur zurückfinden: Oliver Kahn und Julian Nagelsmann
Müssen bald in die Erfolgsspur zurückfinden: Oliver Kahn und Julian Nagelsmann / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem 0:1 in Augsburg und vier sieglosen Spielen in Serie steigt der Druck auf Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Am Sonntag äußerte sich Vorstandsboss Oliver Kahn zur aktuellen Situation beim Rekordmeister und stärkte seinem Coach den Rücken.


Am Rande des Wiesn-Besuchs kündigte Kahn eine Analyse und viele Gespräche an, wie die Bild-Zeitung berichtet. "Wir arbeiten uns immer ein Fülle von Möglichkeiten heraus, machen aber zu wenig Tore daraus. Es gelingt nicht, zum Schluss den Punch zu setzen. Es fehlt auch immer wieder an der letzten Konsequenz und Konzentration zu vollstrecken", benannte der Vorstandsvorsitzende die aktuellen Probleme. "Wir werden uns jetzt alles in Ruhe anschauen und analysieren und natürlich auch viele Gespräche führen. Und dann müssen wir in die Erfolgsspur kommen."

Tuchel kein Thema: Bayern hält an Nagelsmann fest

Konkret auf Nagelsmann bezogen erklärte der ehemalige Weltklasse-Torhüter: "Dass er sich Gedanken um die Situation macht, ist vollkommen klar. Wir sind alle unzufrieden und übel gelaunt. Deshalb ist es wichtig, jetzt zur Ruhe zu kommen und dann zu schauen, an welchen Hebeln wir ziehen müssen, um ganz schnell wieder in die Erfolgsspur zu kommen."

Weiter machte Kahn deutlich, dass an den Spekulationen um ein Bayern-Interesse an Thomas Tuchel nichts dran sei. "Wir beschäftigen uns nicht mit anderen Trainern. Wir sind von Julian total überzeugt", betonte der 53-Jährige. "Es geht nicht um Durchhalte-Parolen. Wir stehen Gott sei Dank noch ganz am Anfang der Saison und haben jederzeit die Stärke, wieder ganz nach vorne zu kommen. Dort, wo wir hingehören, nämlich an die Tabellenspitze."


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit