90min
Bayern München

Armindo Sieb könnte unter Nagelsmann zum Durchstarter werden

Yannik Möller
Armindo Sieb wird von Julian Nagelsmann geschätzt
Armindo Sieb wird von Julian Nagelsmann geschätzt / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit Julian Nagelsmann als Cheftrainer steigen die Hoffnungen einiger Jugendspieler beim FC Bayern, einen großen Schritt machen zu können. Einer, dem das gelingen könnte, ist Armindo Sieb. Der Youngster scheint schon jetzt ein gutes Verhältnis zum Coach zu haben - und der hält viel von seinem Schützling.


Am Dienstagnachmittag nahm sich Julian Nagelsmann nach der Trainingseinheit noch zusätzlich Zeit für einen einzelnen Spieler. Dabei handelte es sich jedoch nicht um einen der Topstars, mit dem nochmal taktische Abläufe oder Gespräche über das Führen der Mannschaft geführt wurden. Sondern um den erst 18-jährigen Armindo Sieb.

Bei den allermeisten Fans des FC Bayern dürfte da noch nichts klingeln. Nicht überraschend, wechselte er doch erst vor einem Jahr aus der Jugend der TSG Hoffenheim in die U19 der Münchener. Die meisten Partien absolvierte er nach einer hartnäckigen Bänderverletzung jedoch in der 3. Liga mit der zweiten Mannschaft.

Armindo Sieb
Beim Test gegen Köln konnte Armindo Sieb bereits spielen und treffen / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Youngster Sieb könnte unter Nagelsmann schnell zum Profikader gehören

In den letzten Wochen trainiert er bei der mit einigen Jugendspielern aufgefüllten ersten Mannschaft mit. Immer unter dem wachsamen Blick von Neu-Coach Nagelsmann. Der bezieht alle anwesenden Spieler voll in die Übungen ein, unabhängig vom Alter oder der eigentlichen Mannschaftszugehörigkeit.

Zusammen mit Sieb duellierte sich Nagelsmann gemäß Bild-Angaben beim Zielschießen auf ein Minitor, anschließend wurde mit Co-Trainer Dino Toppmöller noch etwas der Ball jongliert. Anzeichen für ein sehr gutes sowie offenes Verhältnis zu dem jungen Offensivspieler.

Vom Coach bekommt er regelmäßig viel Lob. Beim Testspiel gegen den 1. FC Köln konnte er direkt ein Tor erzielen. Anschließend wurde er vom 33-Jährigen (via Abendzeitung) sogar hervorgehoben: "Drei, vier von den jungen Spielern haben es gut gemacht. Armindo Sieb war gut. Auch Taylor (Booth) oder Malik (Tillman)."

Seine Flexibilität in der Offensive könnte recht zügig die Chance, eine Ersatzrolle auf den Außenbahnen zu ergattern, ermöglichen. Möglicherweise ein Vorteil für den Youngster, der so frühe Schritte im Profibereich gehen kann. Durchaus denkbar also, dass er sich bei weiteren guten Eindrücken schon zum Saisonstart hier und da im Profikader wiederfinden kann.

facebooktwitterreddit