Transfer

Zieht es Bayerns Roca zu Eintracht Frankfurt?

Daniel Holfelder
Marc Roca
Marc Roca / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marc Roca steht beim FC Bayern auf dem Abstellgleis. Womöglich bleibt der Spanier der Bundesliga aber erhalten und wechselt zu Eintracht Frankfurt.


Wie Sport1 berichtet, hat die Eintracht bereits Kontakt zu Roca aufgenommen, um die Chancen für einen Wechsel nach Hessen auszuloten. Sportvorstand Markus Krösche soll den 25-Jährigen bereits im Winter und sogar schon in seiner Zeit bei RB Leipzig auf dem Zettel gehabt haben.

Zuletzt hatte es so ausgesehen, als würde der Mittelfeldakteur einen Wechsel ins Ausland bevorzugen. Nach wie vor gelten die AS Rom sowie Betis Sevilla als weitere potentielle Abnehmer, die Eintracht habe jedoch mit dem Europa-League-Triumph und der damit verbundenen Champions-League-Teilnahme einen großen Trumpf in der Hand. Roca wolle auch künftig bei einem Klub unter Vertrag stehen, bei dem er in der Königsklasse auflaufen kann, heißt es.

Die Eintracht sieht in Roca eine wichtige Verstärkung für die Sechser-Position. Kapitän Sebastian Rode hat in der Europa League zwar herausragende Leistungen gezeigt, ist allerdings körperlich nicht in der Lage, kontinuierlich im Drei-Tage-Rhythmus auf dem Platz zu stehen. Kristijan Jakic hat in seiner Debütsaison nicht immer überzeugt, Djibril Sow steht bei namhaften Vereinen auf dem Zettel und könnte im Sommer einen Weggang anstreben.

Mit dem FC Bayern haben die Frankfurter nach Sport1-Informationen noch keine Gespräche wegen einer Roca-Verpflichtung geführt.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Europa-League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit