Sadio Mane

Premiere für den FC Bayern: Mané zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt

Daniel Holfelder
Sadio Mané
Sadio Mané / -/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sadio Mané ist zum zweiten Mal in seiner Karriere zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden.


Der Bayern-Neuzugang setzte sich gegen seinen ehemaligen Teamkollegen Mohamed Salah vom FC Liverpool und seinen Landsmann Edouard Mendy vom FC Chelsea durch. Mané war mit dem Senegal im Februar Afrikameister geworden und zum besten Spieler des Turniers gewählt worden. Bereits 2019 hatte Mané die Wahl zum besten afrikanischen Fußballer gewonnen.

Der 30-Jährige ist der erste Spieler in Diensten des FC Bayern, der die Auszeichnung erhielt. Vorstandschef Oliver Kahn beglückwünschte den Neu-Münchner via Twitter: "Wir freuen uns sehr über Sadio Manés Auszeichnung. Der FC Bayern hatte in seiner langen Geschichte noch nie einen Afrikas Fußballer des Jahres in seinen Reihen, das ist eine besondere Ehre für unseren Klub."

"Wir sind sehr stolz, dass er nun für unseren Klub am Ball ist und haben mit ihm viele große Ziele", so Kahn weiter. Mané selbst erklärte: "Ich fühle mich sehr geehrt, diesen Preis zu bekommen. Ich widme diese Trophäe der Jugend meiner Heimat." (zitiert via Sport1) In den letzten beiden Jahren war die Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres aufgrund der Coronapandemie ausgefallen.

Manés Ehrung fand in der marokkanischen Hauptstadt Rabat statt, was angesichts der gegenwärtigen USA-Reise der Bayern große Reisestrapazen bedeutete. Um die Belastung für den Flügelflitzer gering zu halten, wird Mané nicht in die Staaten zurückkehren, wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten. Stattdessen fliegt der Rechtsfuß nach München, wo auch die Bayern Anfang nächster Woche zurückerwartet werden.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit