Bayern München

Bayern-Star Leon Goretzka genervt von Startelf-Diskussion

Florian Fischer
Leon Goretzka bejubelt mit Eric-Maxim Choupo-Moting dessen Treffer zum 5:0 gegen Viktoria Pilsen.
Leon Goretzka bejubelt mit Eric-Maxim Choupo-Moting dessen Treffer zum 5:0 gegen Viktoria Pilsen. / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Mittwochabend feierte der FC Bayern in der Champions League einen ungefährdeten 5:0-Erfolg gegen Viktoria Pilsen. Leon Goretzka stand dabei 72 Minuten auf dem Platz und brillierte mit zwei Torvorlagen. Ob der Mittelfeld-Star im Klassiker gegen Borussia Dortmund wieder in der Startelf steht, ist jedoch ungewiss. Von den ständigen Nachfragen ist der Nationalspieler mittlerweile genervt.


Auch wenn die Hintermannschaft von Viktoria Pilsen am Mittwochabend offen wie ein Scheunentor war, zeigte Nationalspieler Leon Goretzka mit zwei schönen Steckpässen sein ganzes Können. Zunächst bereitete der 27-Jährige in der 13. Minute das 2:0 durch Serge Gnabry vor, dann legte er auch noch Eric-Maxim Choupo-Moting den 5:0-Endstand vor (59.).

Werden Kimmich und Müller rechtzeitig fit?

Einmal mehr zeigte Goretzka, wie wichtig er für den FC Bayern sein kann. Ob der Triple-Sieger von 2020 aber auch im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund (Sa., 18.30 Uhr) zum Zuge kommt, ist noch ungewiss. Das liegt zum einen daran, ob Joshua Kimmich und Thomas Müller nach ihrer Corona-Erkrankung rechtzeitig wieder fit werden, und zum anderen, ob Trainer Julian Nagelsmann ihm nun das Vertrauen schenkt, oder ob er dem österreichischen Nationalspieler Marcel Sabitzer den Vorzug gibt.

Goretzka, der in dieser Saison erst 356 Pflichtspielminuten für den deutschen Rekordmeister absolvieren konnte, zeigt sich zunehmend genervt von der Diskussion, über den Konkurrenzkampf im Mittelfeld. "Ich bin es ehrlich gesagt etwas leid, dass wir Woche für Woche darüber sprechen, wer in der Startelf steht. Wir werden am Samstag sehen, wer auf dem Platz stehen wird", sagte Goretzka nach dem Spiel gegen Pilsen (zitiert via Sport1).

Goretzka erwartet hochmotivierte Bayern-Mannschaft

"Ich bin sicher, dass wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bekommen. Es liegt in der Natur der Sache, so geht es den anderen Jungs auch, dass sie ebenfalls auf dem Platz stehen wollen. Das ist mein Anspruch. Aber am Ende müssen diese Fragen dem Julian gestellt werden", so der Nationalspieler weiter.

Für wen sich Bayern-Coach Nagelsmann am Ende entscheidet, wird man erst am Samstagabend wissen. Auf eins darf sich der BVB aber jetzt schon gefasst machen: "auf eine hochmotivierte Bayern-Mannschaft". "In der Bundesliga ist das immer das wichtigste Spiel für uns, da es ein Prestigeduell ist. Wir sind richtig heiß und werden Vollgas geben. Die Tabellensituation ist vor dem Spiel egal. Es geht einfach 90 Minuten um alles und so werden wir das Spiel auch angehen", so der 27-Jährige.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit