Bayern München

FC Bayern: Kingsley Coman fällt verletzt aus - Nagelsmann will gegen VfB rotieren

Simon Zimmermann
Kingsley Coman fällt verletzt aus
Kingsley Coman fällt verletzt aus / SOPA Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zwischen Inter Mailand und dem FC Barcelona wartet für den FC Bayern am Samstagnachmittag der VfB Stuttgart. Am sechsten Spieltag sind die noch sieglosen Schwaben in der Allianz Arena zu Gast. Kingsley Coman wird im Südschlager definitiv fehlen. Der Franzose hat sich eine Muskelverletzung zugezogen. Auf der PK vor dem Spiel verriet Julian Nagelsmann weitere Details zu seiner Startelf.


Auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit dem VfB am Samstag (15.30 Uhr) erklärte FCB-Coach Julian Nagelsmann, dass Kingsley Coman vorerst ausfallen wird. "King hat sich im Training verletzt, er ist gerade in der Röhre. Es ist eine muskuläre Verletzung. Ich hoffe, dass es 'nur' ein Faserriss ist und nichts Schlimmeres. Aber das werden wir bald nach der Pressekonferenz erfahren. Im besten Fall ist es eine Zerrung, im schlimmsten Fall ein Abriss, wovon ich jetzt aber nicht ausgehe", so Nagelsmann.

Update: Wie der FC Bayern wenig später bekannt gab, hat sich Coman einen Muskelfaserriss im rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen. Damit fällt der Flügelstürmer "vorerst aus". Eine genauere Ausfallzeit teilten die Bayern nicht mit.

Nagelsmann will rotieren: Sané auf der Bank - Kimmich kann spielen

Neben Coman wird es gegen Stuttgart weitere Wechsel in der Startelf geben. "Wir werden rotieren, es wird einige Wechsel geben. Es sind alle gut drauf und fit. Josh kann auch spielen. Gestern ist das Auge ziemlich zugeschwollen, es hat viele Farben, aber heute ist es schon besser und er kann spielen", erklärte Nagelsmann. Kimmich hatte aus dem Inter-Spiel ein Veilchen davongetragen.

Nicht in der Startelf stehen wird definitiv Leroy Sané nach seiner Gala-Vorstellung gegen Inter. Nagelsmann erklärte, dass stattdessen die Offensivspieler von Beginn an auflaufen werden, die zuletzt nur als Joker zum Zug kamen. Damit meinte er vor allem Serge Gnabry und Jamal Musiala, nannte aber auch Sommer-Neuzugang Mathys Tel.

"Wir haben für Leroy eine Pause eingeplant morgen. Natürlich ist er dabei, aber von Beginn an spielt er nicht. Weil er auch gegen Inter Vollgas gegeben hat, Körner gelassen hat und ein wichtiger Faktor war. Wir haben Jamal [Musiala], der nicht so viel Belastung hatte. Wir haben Mathys Tel, der wenig Belastung hatte. Wir haben Serge [Gnabry] der zuletzt nicht so viel gespielt hat. Also wir haben schon auch noch ein paar Spieler, die volle Frische haben", führte Nagelsmann aus.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit