Bayern München

Nur 13 Feldspieler fit - "Reisen aber nicht mit Thekentruppe nach Kiew"

Jan Kupitz
Sabitzer droht der Ausfall
Sabitzer droht der Ausfall / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München bangt vor dem Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew um den Einsatz von Marcel Sabitzer. Im Worst Case stehen Julian Nagelsmann nur 13 Feldspieler zur Verfügung.


Die guten Nachrichten zuerst: Die zuletzt positiv auf Corona getesteten Niklas Süle und Josip Stanisic haben gute Chancen, am Wochenende im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld wieder einsatzfähig zu sein. Gegen Kiew fehlt das Duo zwar noch, doch Mitte der Woche könnte es in den Trainingsbetrieb zurückkehren.

"Niki ist freigetestet und wird morgen untersucht, dann kann er am Samstag wieder spielen. Gleiches gilt für Stani", gab Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Montag (via tz) bekannt.

Rückkehrer sind für das Spiel in der Ukraine nicht zu erwarten - im Gegenteil: Neben dem ungewissen Einsatz des angeschlagenen Kingsley Coman, der maximal für eine Einwechslung in Frage kommt, droht auch der Ausfall von Marcel Sabitzer.

"Wir haben mit King und Sabi noch zwei angeschlagene Spieler, bei denen wir nicht wissen, ob sie spielen können. Bei Sabi sieht es nicht so gut aus wegen Achillessehen- und Wadenproblemen, das hat er schon das letzte halbe Jahr über", teilte Nagelsmann mit. Bei Coman wolle man die Entwicklung über Nacht abwarten, gerade im Hinblick auf das Wochenende aber nichts riskieren.

Da sich die fünf ungeimpften Akteure in Isolation befinden, stehen dem Bayern-Coach eventuell nur 13 Feldspieler zur Verfügung. Nagelsmann nahm den Engpass mit Humor und sagte: "Das ist auch smart, eine kleine Gruppe mit direkter Ansprache. Wenig Gespräche im Hotel, wer nicht spielt, das ist auch ganz angenehm. Von der Betreuung gar nicht mal so schlecht."

Gleichwohl stellte er klar, dass sein Team das Spiel - trotz Personalproblemen und dem bereits gezogenen Ticket für das Achtelfinale - nicht abschenken werde. "Champions League ist nie unwichtig, erst recht nicht für Bayern München und auch nicht für jeden einzelnen Spieler. Wir haben nicht diesen Ergebnisdruck, können die schlechten Dinge gegen Augsburg nun besser umsetzen", so Nagelsmann. "Natürlich haben wir nicht mehr viele Offensiv-Alternativen auf der Bank. Wir reisen aber nicht mit einer Thekentruppe an."

facebooktwitterreddit