Bayern München

Kahn reagiert auf Lewandowski-Aussagen: "Wertschätzung ist keine Einbahnstraße!"

Simon Zimmermann
Robert Lewandowski will sofort weg aus München
Robert Lewandowski will sofort weg aus München / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Oliver Kahn hat verwundert und auch verärgert auf die Aussagen von Robert Lewandowski reagiert. Der Pole hatte am Montag verlauten lassen, dass seine "Geschichte bei den Bayern" vorbei sei.


Auf einer Pressekonferenz bei der polnischen Nationalmannschaft hat Robert Lewandowski reichlich Öl ins Wechselfeuer gegossen. Der 33-jährige Torjäger bekräftigte seinen Wunsch, den FC Bayern schon in diesem Sommer zu verlassen, ausdrücklich.

"Meine Geschichte bei den Bayern ist vorbei. Eine weitere gute Zusammenarbeit kann ich mir nicht vorstellen. Ein Transfer ist die beste Lösung für alle Beteiligten", teilte Lewandowski mit. Er hoffe, der deutsche Rekordmeister werde ihm einen Wechsel nicht verbauen, so der Pole weiter: "Bayern ist ein seriöser Verein und ich glaube, sie werden mich nicht halten, ich will dort nicht mehr spielen."

Kahn reagiert verwundert: "Solche Äußerungen bringen keinen weiter"

Bayern-Boss Oliver Kahn reagierte gegenüber Sport1 überrascht auf die Lewandowski-Aussagen. "Warum Robert diesen Weg gewählt hat, kann ich Ihnen nicht sagen. Solche Äußerungen in der Öffentlichkeit bringen keinen weiter. Robert wurde hier zweimal in Folge Weltfußballer - ich denke, er sollte wissen, was er am FC Bayern hat", so Kahn.

"Wertschätzung ist keine Einbahnstraße!"

Kahn über Lewandowski, Sport1
Oliver Kahn
Oliver Kahn haben die Lewy-Aussagen überhaupt nicht gefallen / Alexander Hassenstein/GettyImages

Die Causa um den Wechselwunsch des Stürmers droht damit zur Schlammschlacht zu werden. Lewandowski möchte seinen 2023 auslaufenden Vertrag in München nicht verlängern und stattdessen am liebsten sofort zum FC Barcelona. Dem Vernehmen nach hat er sich mit Barça mündlich bereits auf einen Dreijahresvertrag geeinigt.

Öffentlich pochen die Bayern allerdings weiterhin auf die Einhaltung des Vertrags und sind bereit, Lewandowski kommenden Sommer ablösefrei ziehen zu lassen. Dieses Szenario will der Pole offensichtlich mit aller Macht verhindern - anders kann man seine Worte nicht interpretieren.

Nach acht Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit hätte man sich mit Sicherheit ein schöneres und vor allem würdigeres Ende gewünscht...


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit