Bayern München

Drei neue Ausfälle beim FC Bayern - Verwirrung um Zirkzee

Jan Kupitz
Leon Goretzka fällt vorerst aus
Leon Goretzka fällt vorerst aus / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München muss gleich drei Ausfälle verkraften: Leon Goretzka, Javi Martinez und Alexander Nübel werden in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Verwirrung gibt es derweil um Joshua Zirkzee.

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim gab Hansi Flick bekannt, dass Goretzka und Martinez positiv auf das Coronavirus getestet wurden und ihm daher bei den kommenden Aufgaben fehlen werden. Auch Nübel wird vorerst ausfallen: Der Ersatzkeeper hat sich eine Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen und muss drei bis vier Wochen pausieren.

Der zuletzt angeschlagene Corentin Tolisso wird gegen die Kraichgauer ebenfalls noch ausfallen, soll am Sonntag aber wieder zum Team stoßen. Tanguy Nianzou hat laut Hansi Flick "den nächsten Schritt im Training gemacht, aber wir müssen vorsichtig sein, es war seine zweite schwere Muskelverletzung".

Wechselt Zirkzee noch oder nicht?

Zudem äußerte sich der Bayern-Coach zum bevorstehenden Wechsel von Joshua Zirkzee. Laut übereinstimmenden Berichten von Sky und italienischen Medien habe sich der FC Bayern mit dem FC Parma auf ein Leihgeschäft des jungen Angreifers geeinigt, auch eine Kaufoption in Höhe von 15 Millionen Euro sei vereinbart worden. Am Wochenende soll der Deal offiziell bestätigt werden.

Was wird aus Joshua Zirkzee?
Was wird aus Joshua Zirkzee? / CHRISTOF STACHE/Getty Images

Flick zeigte sich ob der Meldungen allerdings sehr überrascht: "Joshua war heute im Training und ich denke, dass er auch nach der Transferperiode noch mit uns trainieren wird. Es gibt nichts zu verkünden."

facebooktwitterreddit