FC Bayern gibt Diagnose bei Coman bekannt

  • Kingsley Coman im Spiel gegen Augsburg am Knie verletzt
  • Befürchtungen bewahrheiten sich
  • Coman fällt lange aus

Kingsley Coman
Kingsley Coman / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Befürchtungen bei Kingsley Coman haben sich bestätigt: Der Flügelspieler vom FC Bayern hat sich im Spiel gegen den FC Augsburg einen Innenbandriss im Knie zugezogen und fällt wochenlang aus.

Der FC Bayern hat am späten Samstagabend die Diagnose bei Kingsley Coman mitgeteilt. Der Rekordmeister bestätigte, dass sich Coman einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen hat und damit "in den kommenden Wochen" nicht zur Verfügung steht. Coman könnte den Bayern tatsächlich bis in den April hinein fehlen.

"Das ist natürlich bitter, aber so wie wir Kingsley kennen, wird er noch stärker zurückkommen. Wir wünschen ihm gute Besserung", wird Sportdirektor Christoph Freund in der offiziellen Vereinsmitteilung zitiert.

Coman hatte sich gegen Augsburg bei der Entstehung des 1:0 für die Bayern am Knie verletzt, konnte nicht mehr austreten und musste von medizinischen Betreuern unter offensichtlichen Schmerzen gestützt und vom Platz geführt werden. Nach dem Spiel verließ Coman die Arena bereits auf Krücken.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed