Bayern München

Warum ist seit 2013 immer der FC Bayern Meister geworden? Rummenigge weiß die Antwort

Malte Henkevoß
Die Zeit von Pep Guardiola beim FC Bayern war eine sehr erfolgreiche.
Die Zeit von Pep Guardiola beim FC Bayern war eine sehr erfolgreiche. / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für die einen ist die Dominanz des FC Bayern in der Bundesliga beeindruckend, für die anderen hingegen eher langweilig. Wie kann es sein, dass seit mittlerweile über neun Jahren keiner mehr am Rekordmeister vorbeikommt? Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat dafür ein paar Antworten.


Rummenigge erinnerte sich im kicker zurück an die Saison 2011/12, in der mit Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp zuletzt ein anderer Klub die Meisterschaft feiern konnte. Damals war die Stimmung beim FCB nicht wirklich gut, der Verein befand sich in der Krise:

"Wir waren sehr enttäuscht, Jupp Heynckes, Uli Hoeneß und ich. Der Stachel saß tief. Dieser Sommer 2012, nach den ganzen Enttäuschungen, war aber entscheidend, der Verein befand sich in einer Krisensituation und wir mussten handeln."

Karl-Heinz Rummenigge

Und das tat der FCB danach auch. So wurde beispielsweise für den damals himmelhohen Betrag von 40 Millionen Euro Javi Martínez von Athletic Bilbao losgeeist. Ein riskantes Manöver, wegen dem damals nicht alle richtig sicher waren, ob das Risiko des Transfers vielleicht nicht zu hoch sein würde:

"Wir haben wochenlang über die Verpflichtung von Martinez diskutiert. Wollen wir das machen? Können wir das machen? Alle haben gesagt, er ist ein guter Spieler, aber 40 Millionen Euro sind Wahnsinn. Ich hatte dann nur eine Frage an Jupp, der den Spieler am besten kannte. 'Jupp, bringt dieser Spieler unserem Kader mehr Qualität?' Jupp sagte: 'Ja klar.' Also sind wir seinem Rat gefolgt. Das war ein wichtiges Zeichen nach innen und nach außen, dass der FC Bayern in eine Aufbruchstimmung kommt."

Karl-Heinz Rummenigge

Neben den richtigen Spielern, schaffte es der FCB aber auch laut Rummenigge, die richtigen Trainer zu verpflichten. Auch wenn diese nicht immer einfache Charaktere waren.

"Wir hatten großes Glück mit der Wahl unserer Trainer. Nehmen Sie Louis van Gaal - er war ein Glücksgriff. Kein einfacher Mensch, aber ein erstklassiger Trainer, der eine neue Philosophie in den Klub gebracht hatte. Er hat unseren Fußball auf ein neues Niveau gehoben. Dann Jupp Heynckes, der das Spiel von van Gaal noch mal ein Stück kultivierten konnte und die Mannschaft hinter sich vereint hat. Und schließlich kam der vielleicht größte Taktiker der Welt zum FC Bayern: Pep Guardiola."

Karl-Heinz Rummenigge

Gerade die Guardiola-Zeit bleibt natürlich positiv in Erinnerung, dass ein derartiges Genie wie Guardiola nach dem FC Barcelona zum FC Bayern kam, war schon eine Hausnummer.

Einer der wichtigsten Gründe laut Rummenigge bliebt jedoch vor allem, dass der FCB sich nie als Klub präsentiert hat, bei dem es Spieler zu holen gibt. Nie sollten wichtige Spieler abgegeben werden, egal wie hoch der Preis auch sein möge. Das belegt der ehemalige Boss mit einer Anekdote zu Franck Ribéry:

"Ich werde nie vergessen: Wir hatten ein Wahnsinns-Angebot für Franck Ribéry. Zwei Angebote - eines aus Spanien, eines aus England. Es ging um eine Weltrekord-Ablöse - zur damaligen Zeit. Und noch nicht mal ausgereizt! Wir haben drei Stunden hoch- und runterdiskutiert und uns dann dazu entscheiden: Wir machen es nicht. Mit einer Haltung: Wir sind kein Verkaufsverein. Wir statuieren damit auch ein Exempel und senden ein Signal nach Spanien, nach England etc., dass man den FC Bayern nicht mehr anzurufen braucht, wenn man die besten Spieler kaufen will. Das ist bis heute so und unterscheidet uns extrem von allen Bundesligaklubs und von vielen in Europa."

Karl-Heinz Rummenigge

Nun könnte man natürlich dagegen stellen, dass der FC Bayern auch einer der wenigen Bundesligaklubs ist, der die finanziellen Gegebenheiten hat, einen derartigen Transfer ablehnen zu können. Allerdings ist diese wirtschaftliche Situation natürlich auch selbst erarbeitet, was die Leistungen des Vereins umso beeindruckender macht.

Alle News zum FC Bayern und der Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Bayern-News

facebooktwitterreddit