90min
Transfer

FC Bayern und Barça stark an Christensen interessiert - BVB aus dem Rennen

Jan Kupitz
Andreas Christensen
Andreas Christensen / Craig Mercer/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zahl der Interessenten für Andreas Christensen nimmt immer weiter zu. Vor allem der FC Bayern München und FC Barcelona sollen an einer Verpflichtung des Verteidigers interessiert sein.


Eigentlich war zwischen Christensen und dem FC Chelsea schon alles klar. Bereits im vergangenen Sommer sollen sich beide Parteien darauf geeinigt haben, den im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern. "Chelsea war relaxed", verriet Transferexperte Fabrizio Romano.

Doch von Gelassenheit kann an der Stamford Bridge mittlerweile keine Rede mehr sein, denn Christensen stellte plötzlich andere Ansprüche und weigerte sich, seinen Vertrag zu den besprochenen Bedingungen zu unterschreiben. Die Blues pochen dagegen darauf, dass der Däne das Angebot akzeptiert und verlängert - nachbessern will Chelsea laut Informationen von Romano nicht mehr.

Andreas Christensen
Andreas Christensen / Chloe Knott - Danehouse/GettyImages

Und so kommt es, dass immer mehr Klubs auf den Ex-Gladbacher aufmerksam werden. Die Bild berichtete in dieser Woche, dass beispielsweise der BVB die Entwicklungen rund um Christensen verfolge. Sky vermeldet dagegen, dass der Däne mit seinem Gehalt und Handgeld zu teuer für die Borussia sei. Außerdem werde in Dortmund seine Spieleröffnung bemängelt.

Dazu passt, dass laut Romano der FC Bayern und FC Barcelona die Vereine sind, die das größte Interesse am dänischen Nationalspieler zeigen. Der Transferexperte spricht davon, dass die beiden Topklubs auf einen Transfer des 25-Jährigen "pushen".

"Barcelona ist immer an ablösefreien Spielern interessiert", erläutert Romano. Die Münchener hingegen rüsten sich für den Fall, dass Niklas Süle den Verein im Sommer verlässt. Der Nationalspieler hat ein Angebot vom Rekordmeister vorliegen, wie Julian Nagelsmann am Freitag bestätigte. Laut Sky geht die Tendenz bei ihm allerdings in Richtung Wechsel - vor allem die Premier League lockt.

Christensen wäre ein adäquater Ersatz für Süle und vor allem günstiger als ein Antonio Rüdiger, mit dem die Münchener ebenfalls in Verbindung gebracht wurden.


Alle aktuellen Transfer-News bei 90min:

facebooktwitterreddit