90min
FC Barcelona

FC Barcelona: Pique-Handspiel gegen Villarreal sorgt für Zündstoff

Tal Lior
Gerard Pique hatte in der Anfangsphase mit seinem Handspiel Glück
Gerard Pique hatte in der Anfangsphase mit seinem Handspiel Glück / SOPA Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstag gelang dem FC Barcelona der zweite Sieg im zweiten Liga-Spiel unter Cheftrainer Xavi gegen den FC Villarreal. Die Katalanen waren beim 3:1-Erfolg auch in den Augen des eigenen Trainers nicht wirklich die bessere Mannschaft und hatten bei einer Aktion im eigenen Strafraum eine große Portion Glück.


Es war die vielleicht wichtigste Szene des Spiels: In den Anfangsminuten des Spiels blockte Barcelona-Kapitän Gerard Pique einen Schuss mit dem Arm ab, einen Eingriff des VAR gab es daraufhin zur Verwunderung der Spieler und Fans von Villarreal nicht.

"Die Sache mit Piqué ist völlig unverständlich. Ich verstehe nicht, wie der VAR nicht eingreifen kann". sagte Villarreals CEO Fernando Roig Negueroles nach dem Spiel. "Jeder kann es sehen, es gibt keine Diskussion."

Dem spanischen Radiosender Cadena COPE zufolge waren die Gemüter beider Teams infolge dieser und anderer Szenen hitzig. Es soll zu kleineren Hangreiflichkeiten im Spielertunnel gekommen sein, Mitarbeiter der beiden Klubs schubsten sich gegenseitig und mussten von der Polizei getrennt werden, um Schlimmeres zu vermeiden.

"Ich glaube an den VAR, aber jemand muss mir erklären, warum er nicht eingreift, der VAR muss es sehen", erklärte ein ebenfalls frustrierter Unai Emery. Der Villarreal-Coach meinte daraufhin auch, dass man in Barcelona mit dieser Entwicklung nicht zufrieden sein sollte: "Sogar Barça mag es nicht, dass es keinen Eingriff gab, weil andere nun denken werden, dass sie mehr Macht haben als andere und dass sie einen gewissen Einfluss haben."

Diese Theorie hat Xavi mit seiner Aussage nicht wirklich bestätigt: "Ich werde nicht über die Schiedsrichter sprechen, das ist ein sehr schwieriger Job." Der neue Trainer gab dennoch zu, dass seine Mannschaft den Sieg eigentlich nicht verdient hat: "Wir müssen ehrlich sein, wir hatten ein bisschen Glück. Villarreal hat keine Niederlage verdient, aber der Sieg muss gewürdigt werden."

Langsam aber sicher tastet sich Barcelona wieder an die Champions-League-Platzierungen heran. Mit 23 Punkten nach 14 Spielen ist man nun Tabellen-7., Erzrivale Real Madrid hat jedoch als Tabellenführer sieben Punkte mehr und ein Spiel weniger auf dem Konto.

facebooktwitterreddit