Barça jubelt über Aubameyang: "Wird uns sehr helfen"

Jan Kupitz
Pierre-Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das nennt man wohl einen Start nach Maß: Gleich bei seinem Startelfdebüt in La Liga gelang Pierre-Emerick Aubameyang ein Dreierpack - dementsprechend happy sind Spieler und Trainer beim FC Barcelona.


Mit einem furiosen 4:1-Sieg beim FC Valencia hat Barça seine Ambitionen auf die Champions League eindrucksvoll bestätigt. Pierre-Emerick Aubameyang, der in der Liga erstmals von Xavi in die Anfangsformation beordert wurde, traf gleich dreifach und ließ damit die Kritiker, die seinen Wechsel nach Katalonien argwöhnisch geäugt hatten, verstummen.

"Ich bin sehr glücklich, ich bin wirklich glücklich", freute sich der Gabuner nach dem Abpfiff. "Das Wichtigste ist, dass wir das Spiel gewonnen haben... Das letzte Mal, als ich hier im Mestalla gespielt habe, habe ich mit Arsenal einen Hattrick erzielt. Ich spiele gerne hier, es ist wie mein Zuhause."

Sein Trainer Xavi frohlockte: "Aubameyang hat in seiner ganzen Karriere Tore geschossen hat, es war zu erwarten, dass er auch hier bald treffen würde. Er ist sehr gut im Strafraum, er ist reif, er ist sehr intelligent, ich bin sehr zufrieden mit ihm. Die Tore werden ihm sehr gut tun."

Binnen kürzester Zeit hat sich Aubameyang in Barcelona extrem gut eingelebt - auch mit seinen Mannschaftskameraden versteht sich der extrovertierte Angreifer blendend. In den sozialen Medien entschuldigte er sich beispielsweise lachend bei Pedri, weil dessen Treffer letztlich Aubameyang anerkannt wurde. Die Stimmung ist hervorragend!

Pierre-Emerick Aubameyang
Alle lieben Auba / Quality Sport Images/GettyImages

"Aubameyang kam zu uns nach einer Periode, in der er nicht gespielt hat. Er muss nach und nach Minuten sammeln, aber er hat bereits zwei Spiele begonnen und er ist ein großer Profi. Er wird uns sehr helfen", stimmte auch Sergio Busquets eine Lobeshymne auf den neuen Superstar an.

"Wer hat das 1:4 erzielt? Der Schuss ist von Pedri, aber ohne die Hilfe von Aubameyang hätte der Torhüter ihn vielleicht halten können", stimmte Busquets zu, das letzte Tor richtigerweise dem Neuzugang zuzuschreiben.


Alle News zum FC Barcelona bei 90min:

Alle Barça-News
Alle La Liga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit