FC Barcelona

Barça-Geduld am Ende: Die derzeitige Situation bei Dembélé

Jan Kupitz
Ousmane Dembele
Ousmane Dembele / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Causa Ousmane Dembélé nähert sich ihrem Ende, denn der FC Barcelona verliert die Geduld mit dem Franzosen. Der Spieler soll noch im Winter verkauft werden.


Dass Barça den im Sommer auslaufenden Vertrag von Dembélé lieber heute als morgen verlängern würde, ist bekannt. Allen voran Xavi ist ein riesiger Fan des Flügelspielers, der in fittem Zustand den Unterschied ausmachen kann.

Doch die wochen-, ach sogar monatelangen Verhandlungen mit dem Ex-Dortmunder und seiner Entourage haben keine Einigung herbeigeführt. Selbst nachdem zu Jahresbeginn bekannt geworden war, welche irrsinnigen Gehaltsforderungen Dembélé für eine Verlängerung stellte, hat der FC Barcelona alles versucht, mit dem 24-Jährigen auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Allein: Es hat nichts gebracht.

Der spanische Journalist Gerard Romero berichtet an diesem Wochenende, dass Dembélé definitiv nicht von seinen Forderungen abrücken wird. Seiner Meinung nach sei er ein Weltklassespieler, der dementsprechend auch wie einer bezahlt werden muss. Dembélé verlangt für eine Verlängerung einen Fünf-Jahresvertrag mit einem Gesamtgehalt von 200 Millionen Euro - dazu jeweils 20 Millionen Euro Provision für ihn und seinen Berater.

Geht Barça nicht auf diese (abstrusen) Forderungen ein, wird er seinen Vertrag auslaufen lassen.

Ousmane Dembele
Ousmane Dembele / Soccrates Images/GettyImages

Laut Romero ist der FC Barcelona nun an dem Punkt angelangt, an dem er schnell handeln will: Das aktuelle Vertragsangebot wird demnach zurückgezogen. Dazu soll Dembélé klargemacht werden, dass er kein Spiel mehr für den Verein bestreiten wird - der Supercup-Clasico wäre das letzte Spiel, das er im Barça-Dress absolviert hat.

Während die Katalanen den 24-Jährigen noch im Winter loswerden möchten, plant Dembélé allerdings, seinen Vertrag auszusitzen und erst im kommenden Sommer zu wechseln. Der Franzose ist offenbar der Meinung, dass es tatsächlich Klubs auf dieser Welt gibt, die ihm einen langfristigen Vertrag und 200 Millionen Euro zahlen werden.

Die AS hat erfahren, dass insbesondere Xavi tief enttäuscht von seinem Schützling ist. Da ist er sicherlich nicht der einzige...


Alle News zur La Liga bei 90min:

Alle La-Liga-News

Alle Barcelona-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit