FC Barcelona

Barça bangt um de Jong - Rückschlag bei Pedri

Jan Kupitz
Pedri und de Jong drohen auszufallen
Pedri und de Jong drohen auszufallen / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona muss womöglich auf Frenkie de Jong verzichten, der trotz einer Verletzung im Clasico aufgespielt hat. Youngster Pedri erlitt derweil einen Rückschlag.


Bei der 1:2-Niederlage gegen Real Madrid hatte Frenkie de Jong über 77 Minuten auf dem Platz gestanden, ehe er durch Sergi Roberto ersetzt wurde. Auch wenn der Niederländer wieder einmal weit hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben und kaum ins Spiel der Katalanen eingebunden war, hatte seine Verletzung gesundheitliche statt taktische Hintergründe.

Frenkie de Jong
Frenkie de Jong droht eine Zwangspause / Eric Alonso/GettyImages

Laut Sport war es schon vor Anpfiff fraglich, ob de Jong überhaupt am Clasico teilnehmen könnte, da er über ein Problem mit dem hinteren Oberschenkel geklagt hatte. Entgegen aller Vernunft zwang er sich, das wichtige Spiel zu bestreiten - ein Risiko, das wohl nach hinten losgegangen ist.

De Jong klagte nach seiner Auswechslung über noch stärkere Schmerzen, so dass der Niederländer voraussichtlich einige Spiele verpassen wird.

Es wird erwartet, dass er für das Spiel am Mittwoch gegen Rayo Vallecano definitiv ausfallen wird. Im schlimmsten Fall wäre er erst nach der Länderspielpause Mitte November wieder zurück - genaueren Aufschluss müssen jedoch die Untersuchungen bringen.

Die AS berichtet, dass auch Gerard Piqué angeschlagen ins Spiel gegangen war und Beschwerden in der Wade hat. Ebenso wie Jordi Alba, der mit Schmerzmitteln spielen musste.

Pedri-Comeback dauert an

Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, scheint sich auch das Comeback von Pedri weiter zu verzögern. Der Youngster, der nach seiner Teilnahme an der EM und Olympia kaum eine Sommerpause hatte, leidet seit Mitte September an einer Oberschenkelverletzung. Laut AS erlitt das Juwel einen Rückschlag und spürte während einer Trainingseinheit Unbehagen an der betroffenen Stelle.

Auch bei ihm droht im schlimmsten Fall ein Ausfall bis zur Länderspielpause.

facebooktwitterreddit