90min
FC Augsburg

Chicago hinterlegt Niederlechner-Interesse beim FC Augsburg

Jan Kupitz
Florian Niederlechner
Florian Niederlechner / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Florian Niederlechner hat das Interesse von Chicago Fire geweckt. Der FC Augsburg ziert sich allerdings (noch), den Angreifer abzugeben.


Chicago Fire, das hierzulande bestens als Ex-Klub von Bastian Schweinsteiger bekannt ist, hat offenbar die Bundesliga für sich entdeckt. Nachdem die Amerikaner kürzlich Rafael Czichos vom 1. FC Köln für sich gewinnen konnten, soll auch Florian Niederlechner folgen.

"Wir haben beim Verein unser konkretes Interesse hinterlegt", bestätigte Chicagos Technischer Direktor Sebastian Pelzer bei Sky, ergänzte jedoch, dass der FCA "den Spieler nicht ziehen lassen" möchte.

Ob in dieser Personalie wirklich schon das letzte Wort gesprochen ist, muss jedoch abgewartet werden. Denn Niederlechners Vertrag in der Fuggerstadt läuft zum Saisonende aus - kommt es zu keiner Verlängerung, könnte der FCA in diesem Winter letztmals Geld mit dem Angreifer machen.

Hinzu kommt, dass die Augsburger mit Ricardo Pepi einen neuen Angreifer verpflichtet haben. Auch wenn sich der 18-Jährige erst in der Bundesliga einfinden muss, gilt es angesichts seiner Ablöse von 16 Millionen Euro als recht wahrscheinlich, dass er den Großteil der Spiele absolvieren wird. Niederlechner bliebe dann nur die Rolle als Reservist.

Nach einer bärenstarken Saison 2019/20, als dem Angreifer 13 Tore und acht Vorlagen gelangen, war Niederlechner zuletzt weniger treffsicher. In der vergangenen Spielzeit kam der 31-Jährige auf "nur" neun Scorerpunkte (fünf Tore, vier Vorlagen), nach der aktuellen Hinrunde steht er bei vier (drei Tore, eine Vorlage).


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News

Alle FC Augsburg-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit