Augsburg auf Stürmersuche: Der Blick geht nach Cluj

Daniel Holfelder
Emmanuel Yeboah (links)
Emmanuel Yeboah (links) / Jurij Kodrun/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg hat seine Fühler nach Emmanuel Yeboah ausgestreckt. Der 19-jährige Angreifer steht derzeit beim rumänischen Spitzenklub CFR Cluj unter Vertrag.


Nach Informationen der Augsburger Allgemeinen Zeitung steht Yeboah im Fokus der Fuggerstädter. Der Bundesliga-14. will in der Rückrunde mehr Torgefahr entwickeln und braucht neues Offensivpersonal. Momentan befindet sich mit Mergim Berisha (drei Tore), Florian Niederlechner (vier Tore/wechselt im Sommer zu Hertha), Ermedin Demirovic (fünf Tore) und dem noch torlosen Sergio Cordova ein Sturmquartett im Kader, das zusammen erst zwölf Tore erzielt hat.

Der rumänischen Zeitung ProSport zufolge müssen die Augsburger allerdings einige Hürden nehmen, um den Ghanaer (Vertrag bis 2024) von Cluj loszueisen. Zum einen verlange der rumänische Meister eine Ablösesumme in Höhe von drei Millionen Euro. Zum anderen soll eine Weiterverkaufsgebühr in den Deal integriert werden. Hinzu komme das Interesse von Red Bull Salzburg, das als Top-Adresse für junge Talente bekannt ist. Ob sich der FC Augsburg gegen die Mozartstädter durchsetzen kann, darf bezweifelt werden.

Yeboah, der sowohl im Sturmzentrum als auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, kommt in dieser Spielzeit auf fünf Scorerpunkte (drei Tore, zwei Assists bei 16 Spielen) in der rumänischen SuperLiga. Transfermarkt taxiert seinen Marktwert auf 800.000 Euro.


Alles zum FC Augsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit