Ligue 1

Favre kehrt zu OGC Nizza zurück - Schweizer leitet bereits das Training

Simon Zimmermann
Lucien Favre war schon von 2016 bis 2018 Nizza-Coach
Lucien Favre war schon von 2016 bis 2018 Nizza-Coach / NICOLAS TUCAT/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Rückkehr von Lucien Favre auf der Trainerbank ist perfekt. Der 64-jährige Schweizer hat nach Angaben von RMC Sport und der L'Equipe am Montagmorgen bereits das Training von OGC Nizza geleitet. Am Nachmittag wurde der Deal auch offiziell verkündet.


Seit seinem Aus beim BVB im Dezember 2020 war Favre ohne Trainertätigkeit. Engagements bei Crystal Palace und Borussia Mönchengladbach hat er auf der Zielgerade noch abgesagt. Nun erfolgt die Rückkehr in die Ligue 1 nach Nizza, wo er bereits zwei Jahre lang als Trainer tätig war (2016 bis 2018).

Favres erste Amtszeit in Nizza war überaus erfolgreich. Er führte den Klub in 99 Spielen zu einem Punkteschnitt von 1,54 Zähler pro Partie und schaffte in seiner ersten Saison mit Rang drei die beste Platzierung seit 1975.

Galtier vor PSG-Wechsel

In Nizza wird er auf Christophe Galtier folgen, der erst vor einem Jahr von Überraschungsmeister Lille verpflichtet wurde. Der 55-Jährige wird aller Wahrscheinlichkeit nach zu PSG wechseln, wo er für Mauricio Pochettino übernehmen soll. Der französische Meister wird sich die Dienste des Trainers dem Vernehmen nach zehn Millionen Euro Ablöse kosten lassen. Pochettino und sein Trainerteam sollen zudem eine Abfindung von insgesamt 15 Millionen Euro erhalten.

Christophe Galtier
Christophe Galtier soll künftig PSG trainieren / Catherine Steenkeste/GettyImages

Alles zur Ligue 1 bei 90min

facebooktwitterreddit