Real Madrid

Extra-Lob für Asensio: "Er war der Beste"

Jan Kupitz
Marco Asensio
Marco Asensio / Eurasia Sport Images / Getty Images
facebooktwitterreddit

Marco Asensio erlebt bei Real Madrid bislang keine einfache Saison. Gegen Celtic Glasgow zeigte der Offensivspieler jedoch, über welche Qualitäten er verfügt.


In La Liga durfte Marco Asensio in dieser Saison bislang kein einziges Mal in der Startelf ran. Dafür schenkte ihm Carlo Ancelotti an den letzten zwei Champions-League-Spieltagen - als der Einzug ins Achtelfinale bereits feststand - das Vertrauen von Anfang an. Gegen RB Leipzig konnte Asensio prompt mit einer Vorlage punkten, gegen Celtic traf er mit einer wunderschönen Direktabnahme selbst.

Schaut man sich seine Leistungen so an, erkennt man, dass Asensio bei fast jedem Klub dieser Welt Stammspieler wäre - doch bei Real ist die Konkurrenz nun einmal besonders hoch, weshalb der 26-Jährige nur selten mehr als zehn Minuten Spielpraxis erhält.

Nach seinem starken Auftritt gegen Celtic Glasgow erhielt Asensio aber immerhin ein Sonderlob von Carlo Ancelotti. "Er hat sich gut verhalten. Er hatte eine gute Einstellung in der Zeit, in der er nicht gespielt hat", lobte der Italiener seinen Schützling, der insbesondere zu Saisonbeginn fast durchgehend auf der Bank gesessen hatte. "Die Arbeit, die er geleistet hat, führt dazu, dass er seine Qualität nun in die Mannschaft einbringen kann. Ich habe keine Zweifel, ich hatte auch nie welche."

Asensio sei gegen die Schotten "der beste Spieler" auf dem Feld gewesen, erkannte Ancelotti an. "Er hat die Qualität eines Spielmachers, der den Unterschied ausmachen kann. Er war mit dem Ball effektiv und hat sich gegen den Ball geopfert."

"Wenn man unglücklich ist, kann man eine positive oder negative Reaktion haben", erläuterte Ancelotti. Die von Asensio sei positiv gewesen. "Er war der Beste", untermauerte der Real-Coach erneut.

Mit solchen Leistungen wie gegen Celtic spielt sich Asensio natürlich auch in den Fokus anderer Klubs. Sein Vertrag in Madrid endet 2023 - erhält er nicht mehr Spielpraxis, dürfte eine Verlängerung keinen Sinn für ihn ergeben.

Vor einigen Wochen war bereits ausgerechnet der FC Barcelona mit einer Verpflichtung des Offensivspielers in Verbindung gebracht worden.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit