90min

Ex-BVB-Star als Kreativ-Lösung für Fortuna Düsseldorf?

Oct 14, 2020, 8:17 AM GMT+2
Shinji Kagawa
Kehrt Shinji Kagawa nach Deutschland zurück? | Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Fortuna Düsseldorf will nach dem Abstieg aus der Bundesliga die direkte Rückkehr ins Oberhaus anpeilen. Nach dem missglückten Saisonstart wird klar: Die Fortuna braucht einen kreativen Mittelfeldspieler. Ist Ex-BVB-Star Shinji Kagawa die Lösung? Vorstandschef Klaus Allofs bezieht Stellung!

Der 31-jährige Japaner könnte auch nach Schließung des Transferfensters verpflichtet werden und wäre sofort verfügbar. Zuletzt spielte Kagawa im spanischen Unterhaus für Real Saragossa, wo er den Aufstieg in La Liga verpasste.

Seit Ende der abgelaufenen Saison ist der 97-fache Nationalspieler, der in seiner Karriere zweimal für Borussia Dortmund spielte, vertragslos. In griechischen Medien wird derzeit über das Interesse von PAOK Saloniki berichtet. Aber auch die Fortuna gilt als potenzieller Interessent. Zuvor war in Düsseldorf schon der brasilianische Routinier Raffael diskutiert worden.

Allofs schließt Kagawa-Transfer aus

Fortunas neuer Vorstandsboss Klaus Allofs dementierte jedoch einen Versuch bei Kagawa: "Wir haben zum Beispiel auch über Shinji Kagawa nachgedacht. Dessen Fähigkeiten, die er schon in der Bundesliga gezeigt hat, muss man nicht infrage stellen. Aber ist er dann auch der richtige Spieler für die 2. Bundesliga? Stimmt das Gesamtpaket? Wir haben das mit 'Nein' beantwortet", so Allofs gegenüber der Bild. "Wir werden vor der nächsten Transferperiode im Winter ganz sicher nicht diesen kreativen Mittelfeldspieler verpflichten können", erklärte Allofs weiter.

Im Gesamtpaket, von dem Allofs spricht, dürfte der Japaner schlicht nicht zu finanzieren gewesen sein. Wegen dessen Gehalt trennte sich schon Real Saragossa vom Spielmacher. Gut möglich also, dass Kagawa nun seine Europa-Reise in Griechenland fortsetzt.

facebooktwitterreddit