Transfer

Ex-Bremer Augustinsson in Sevilla schon wieder vor dem Aus?

Jan Kupitz
Ludwig Augustinsson
Ludwig Augustinsson / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ludwig Augustinsson hat beim FC Sevilla eine enttäuschende Debütsaison erlebt und steht beim spanischen Topklub schon wieder vor dem Aus.


Nach dem Abstieg im Vorjahr musste sich der SV Werder von einer ganzen Reihen an Leistungsträgern trennen - darunter auch Ludwig Augustinsson, den es nach Spanien zum FC Sevilla verschlug. Die Andalusier spielten eine insgesamt rundum zufriedenstellende Saison, an der 'Ludde' jedoch nur wenig Anteil hatte.

Der Schwede, der nach seinem Wechsel große Ambitionen hatte, sollte dem etablierten Linksverteidiger Marcos Acuna Dampf machen, was ihm jedoch nicht gelang. Augustinsson ging als klarer Verlierer aus dem Konkurrenzkampf hervor und musste mitunter sogar dem gelernten Innenverteidiger Karim Rekik auf der linken Seite den Vortritt lassen.

Spanische Medien spekulieren bereits, dass der Schwede in diesem Sommer nach nur einem Jahr schon wieder verkauft werden könnte. Passend zu diesen Meldungen wurde am Donnerstag der Berater des 28-Jährigen in Sevilla gesichtet - entsprechende Gespräche mit dem FC über die Zukunft des Ex-Bremers dürften in diesem Rahmen zweifelsfrei stattgefunden haben.

Nach dem Abschied vom Osterdeich ist 'Ludde' somit noch auf der Suche nach seinem neuen Glück.

facebooktwitterreddit