Bundesliga

Erster nach der Hinrunde: Diese Teams verspielten die Deutsche Meisterschaft

Janne Negelen
Vor etwas mehr als einem Jahr thronte Leipzig ganz oben
Vor etwas mehr als einem Jahr thronte Leipzig ganz oben / TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München hat sich vorsorglich zum Hinrunden-Meister gekürt. Damit ist der Rekordmeister auf dem Weg zum neunten Bundesliga-Titel in Folge. Doch der Spitzenplatz nach der ersten Saisonhälfte muss nicht immer ein Happy End bedeuten. Diese Teams konnten ihren ersten Rang nach der Hinrunde nicht ins Ziel bringen.


1. 2019/20: RB Leipzig

Leipzig verspielte die erste Hinrunden-Meisterschaft
Leipzig verspielte die erste Hinrunden-Meisterschaft / TF-Images/Getty Images

Hinrunden-Erster: RB Leipzig
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 3. Platz

In der vergangenen Saison fand sich RB Leipzig nach der Hinrunde auf dem starken ersten Platz wieder. Die erste Hinrunden-Meisterschaft der noch jungen Vereinsgeschichte konnten die Sachsen aber nicht verteidigen.

2. 2018/19: Borussia Dortmund

2018 sah es für den BVB zwischenzeitlich sehr gut aus
2018 sah es für den BVB zwischenzeitlich sehr gut aus / INA FASSBENDER/Getty Images

Hinrunden-Erster: Borussia Dortmund
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Ein Jahr zuvor war es Borussia Dortmund, das sich im Herbst ganz oben sah. Insgesamt verspielte der BVB einen Sechs-Punkte-Vorsprung an die Bayern.

3. 2011/12: Bayern München

2011 wurden die Bayern noch abgefangen
2011 wurden die Bayern noch abgefangen / AFP/Getty Images

Hinrunden-Erster: Bayern München
Meister: Borussia Dortmund
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Nach der Meisterschaft des BVB wollten die Bayern ihren Titel zurückholen. Nach der Hinrunde sah dies noch sehr gut aus, doch dann fielen die Münchener immer weiter ab.

4. 2009/10: Bayer Leverkusen

Leverkusen war auf dem besten Weg, den ersten Meistertitel zu holen
Leverkusen war auf dem besten Weg, den ersten Meistertitel zu holen / JUERGEN SCHWARZ/Getty Images

Hinrunden-Erster: Bayer Leverkusen
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 4. Platz

Ohne eine einzige Niederlage avancierte Bayer Leverkusen zur Überraschung der Hinrunde 2009/10. Die zweite Jahreshälfte war aber enorm enttäuschend. Nur sechs weitere Siege kamen hinzu.

5. 2008/09: TSG Hoffenheim

Hoffenheim schnupperte an der Sensation
Hoffenheim schnupperte an der Sensation / TORSTEN SILZ/Getty Images

Hinrunden-Erster: TSG Hoffenheim
Meister: VfL Wolfsburg
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 7. Platz

Im ersten Bundesliga-Jahr überhaupt schaffte die TSG Hoffenheim den großen Coup. Nach der Hinrunde stand der Aufsteiger auf Platz eins. Der erwartete Einbruch ließ aber nicht lange auf sich warten. Immerhin nutzte der VfL Wolfsburg die Gunst der Stunde.

6. 2006/07: Werder Bremen

Werder hatte erneut einen goldenen Jahrgang zusammen
Werder hatte erneut einen goldenen Jahrgang zusammen / THOMAS LOHNES/Getty Images

Hinrunden-Erster: Werder Bremen
Meister: VfB Stuttgart
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 4. Platz

Es hätte etwas werden können für den SV Werder Bremen. Eine überaus starke Hinrunde konnten die Norddeutschen aber nicht in die Meisterschaft ummünzen.

7. 2001/02: Bayer Leverkusen

Für Leverkusen wurde es am Ende denkbar knapp
Für Leverkusen wurde es am Ende denkbar knapp / Stuart Franklin/Getty Images

Hinrunden-Erster: Bayer Leverkusen
Meister: Borussia Dortmund
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Nach der Hinrunde stand Leverkusen einen Zähler vor dem BVB. 17 Spieltage später war das Bild zum Leidwesen der Werkself genau umgekehrt.

8. 2000/01: Schalke 04

Viel bitterer hätte es für Schalke nicht kommen können
Viel bitterer hätte es für Schalke nicht kommen können / Tim de Waele/Getty Images

Hinrunden-Erster: Schalke 04
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Zum insgesamt zweiten Mal war Schalke 04 im Jahr 2000 Hinrunden-Meister. Am Ende der Saison fehlte nur ein einziger Punkt; die Geschichte ist hinlänglich bekannt.

9. 1993/94: Eintracht Frankfurt

Hinrunden-Erster: Eintracht Frankfurt
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 5. Platz

1993 war es Eintracht Frankfurt, das sich mit 24:10 Punkten auf dem ersten Rang wiederfand. Dann folgte mit nur vier Siegen aus der Rückrunde die bittere Talfahrt.

10. 1992/93: Bayern München

Hinrunden-Erster: Bayern München
Meister: Werder Bremen
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Die Bayern verspielten auch schon 1992 eine Meisterschaft. Im engen Rennen blieb es gegen Werder Bremen immer knapp. Am Ende krönte sich der SVW zum Meister.

11. 1991/92: Eintracht Frankfurt

Hinrunden-Erster: Eintracht Frankfurt
Meister: VfB Stuttgart
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 3. Platz

Schon zwei Jahre vor der insgesamt zweiten Hinrunden-Meisterschaft, versuchte sich Eintracht Frankfurt an der Mission Meistertitel. Am Ende fehlte nur ein Sieg für die Spitze.

12. 1990/91: Werder Bremen

Hinrunden-Erster: Werder Bremen
Meister: 1. FC Kaiserslautern
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 3. Platz

Werder Bremen läutete eine Zeit von vier Jahren ein, in der kein Hinrunden-Meister letztendlich den Titel holte. Nach 34 Spieltagen war der 1. FC Kaiserslautern uneinholbar vorne.

13. 1986/87: Hamburger SV

Hinrunden-Erster: Hamburger SV
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Auch der Hamburger SV darf nicht in dieser Liste fehlen. 1986 brachten die Elbstädter die Führung nach der ersten Saisonhälfte nicht ins Ziel, sondern scheiterten an den zu starken Bayern.

14. 1985/86: Werder Bremen

Hinrunden-Erster: Werder Bremen
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Schon ein Jahr zuvor verspielte eine norddeutsche Mannschaft den ersten Platz vor der Rückrunde. Mal wieder war es Werder Bremen, das am Ende gegen die Bayern nur in Sachen Tordifferenz den Kürzeren zog.

15. 1981/82: 1. FC Köln

Hinrunden-Erster: Werder Bremen
Meister: Hamburger SV
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

In den mit unter besten Jahren des 1. FC Köln kam die herbstliche Tabellenführung nicht gerade überraschend. Nur acht Punkte ließen die Geißböcke in der ersten Saisonhälfte liegen. Dann zog der HSV aber nachhaltig vorbei.

16. 1980/81: Hamburger SV

Hinrunden-Erster: Hamburger SV
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Die 80er waren kein gutes Pflaster für Hinrunden-Erste. Den Anfang macht der HSV, der zwar 13 Siege aus den ersten 17 Spielen holte, dann aber doch knapp zurück fiel.

17. 1978/79: 1. FC Kaiserslautern

Hinrunden-Erster: 1. FC Kaiserslautern
Meister: Hamburger SV
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 3. Platz

In der Geschichte des 1. FC Kaiserslautern taucht die erste verspielte Hinrunden-Meisterschaft 1978 auf. Die damalige Konkurrenz um den VfB Stuttgart und dem Hamburger SV waren auf Dauer zu viel.

18. 1971/72: Schalke 04

Hinrunden-Erster: Schalke 04
Meister: Bayern München
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

Die zweite verspielte Führung nach den ersten 17 Spieltagen hat der FC Schalke inne. Mit nur vier Spielen ohne Sieg schien alles auf den ersten Meistertitel hinauszulaufen. Doch die Bayern kassierten die Knappen am Ende noch ein.

19. 1970/71: Bayern München

Hinrunden-Erster: Bayern München
Meister: Borussia Mönchengladbach
Endplatzierung des Hinrunden-Meisters: 2. Platz

In der Saison 1970/71 schrieb der FC Bayern unrühmliche Geschichte. Als erstes Team konnte ein Vorsprung nach der Hinrunde nicht verteidigt werden. Gladbach krönte sich im Sommer zum denkwürdigen Sieger.

facebooktwitterreddit