FC Liverpool

Erste Heimniederlage seit März 2021: Die Noten der Liverpool-Profis nach dem 1:2 gegen Leeds

James Gill - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Liverpool kassierte am Samstagabend in Anfield die erste Premier-League-Heim-Niederlage seit März 2021, während Leeds United mit einem verdienten 2:1-Sieg die Abstiegszone verließ.

Die Anfangsphase des Spiels war von Fehlern geprägt. Leeds überstand eine eklatante Kommunikationspanne zwischen Kapitän Liam Cooper und Torhüter Illan Meslier, bevor Liverpool weniger Glück hatte.

Joe Gomez spielte einen Fehlpass in Richtung Alisson. Genau wie sein Trainer Jürgen Klopp vor dem Anpfiff verlor der Liverpooler Torhüter den Halt und musste mit ansehen, wie Rodrigo das Geschenk eines offenen Tores freudig annahm.

Mohamed Salah brauchte nur zehn Minuten, um den Ausgleich für Liverpool zu erzielen. Da Liverpool in einer engen Rautenformation auflief, lag ein Großteil der kreativen Last auf den Außenverteidigern. Andy Robertson nahm eine Flanke von Trent Alexander-Arnold am hinteren Pfosten auf und lenkte den Ball über Fabinho hinweg in die Füße von Salah.

Trotz des schwachen 18. Platzes zum Zeitpunkt des Anpfiffs warnte Klopp, dass Leeds in dieser Saison "allen große Probleme bereitet hat". Liverpool war da keine Ausnahme.

Die Gäste stürmten nach Belieben nach vorne, verlegten sich auf ein koordiniertes hohes Pressing und verstärkten dieses Quartett mit weiteren Weißhemden, wenn sie in Ballbesitz kamen. Die Latte vibrierte noch von Brenden Aaronsons Volleyschuss aus kurzer Distanz, als Alisson mit einer Glanzparade eine Chance von Jack Harrison entschärfen musste.

Bei der letzten Auswärtsfahrt von Leeds sangen die mitgereisten Fans trotzig den Namen ihres ehemaligen Trainers Marcelo Bielsa, als Soundtrack zu einer schlappen Niederlage in Leicester. Neun Tage später übertönten die Fans aus Yorkshire ein nervöses Anfield über weite Strecken.

Doch um die Gastgeber zu verunsichern, ließ sich Leeds die Hintertür offen, so dass sich ein spannender Kampf von Anfang bis Ende entwickelte.

Das rasante Tempo der ersten Halbzeit ließ nach der Pause nach, doch der Rhythmus aus Stoßen und Schieben hielt an, und beide Mannschaften erspielten sich eine Reihe von Chancen. Meslier hatte in zwei Eins-gegen-Eins-Situationen mit Darwin Nunez kurz vor der Pause die Nase vorn. Die junge französische Nummer eins ließ Liverpool aus allen Lagen abblitzen und parierte den Kopfball von Roberto Firmino aus nächster Nähe in einer Reihe von Situationen.

Gerade als das Spiel auf ein Unentschieden hinauszulaufen drohte, gelang Crysencio Summerville der Todesstoß, der seinen Trainer vor dem Aus bewahrt haben könnte. Wilfried Gnonto kam von der Bank und schoss den Ball in den Strafraum. Sein eingewechselter Kollege Patrick Bamford schlich sich vor das schläfrige Duo Virgil van Dijk und Thiago Alcantara und legte Summerville den Ball in der 89 vor.

1. Die Noten der Liverpool-Profis

Mohamed Salah
Mohamed Salahs Tor reichte für einen Punktgewinn nicht aus / Nathan Stirk/GettyImages

TW: Alisson - Note: 6/10 - Spielte seine Rolle beim unglücklichen Führungstreffer, erholte sich aber schnell wieder und hielt in gewohnter Manier die entscheidenden Bälle.

RV: Trent Alexander-Arnold - Note: 6/10 - Entdeckte die chirurgische Präzision seines Passspiels wieder, auch wenn die Häufigkeit seiner Pässe mit zunehmender Spieldauer abnahm.

IV: Joe Gomez - Note: 5/10 - Zeigte ein souveränes Tackling, Sekunden bevor er Rodrigo den Ball zum Führungstreffer auflegte - eine Momentaufnahme eines Spiels der Extreme.

IV: Virgil van Dijk - Note: 5/10 - Musste in Anfield seine erste Premier-League-Niederlage seit seinem Wechsel zum FC Liverpool hinnehmen, als er in der Schlussphase einnickte.

LV: Andy Robertson - Note: 7/10 - Hatte auf der linken Seite die Freiheit, sich an der Seitenlinie auszutoben.

ZM: Harvey Elliott - Note: 4/10 - Konnte keinen nachhaltigen Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen und wurde nach einer Stunde ausgewechselt.

ZM: Fabinho - Note: 2/10 - Ein Schatten seiner selbst, sah wie ein unbeteiligter Zuschauer zu, als Leeds nach vorne stürmte.

ZM: Thiago Alcantara - Note: 5/10 - Garnierte seine Leistung mit einigen schönen Spielzügen, war aber unberechenbar bei seinen abenteuerlichen Passversuchen.

ZOM: Roberto Firmino - Note: 7/10 - Schwebte bedrohlich zwischen den Linien und fügte Liverpools Spiel im letzten Drittel mit einer Reihe von Flicks und Finten zusammen.

ST: Mohamed Salah - Note: 6/10 - Reagierte stark und drückte den Ausgleichstreffer über die Linie, war aber über weite Strecken des Spiels nicht in Bestform.

ST: Darwin Nunez - Note: 5/10 - War eine Option, wenn er in den weiten Raum hinter dem Gegner stürmte, aber vor dem Tor fehlte ihm die Ruhe.

Einwechselspieler: Curtis Jones (60. für Elliott) - Note: 7/10 - Verleiht Liverpools Mittelfeld mehr Schwung und Dringlichkeit.

Einwechselspieler: Jordan Henderson (60. für Fabinho) - Note: 5/10

Einwechselspieler: James Milner (79. für Alexander-Arnold) - Keine Note

Trainer: Jurgen Klopp - Note: 4/10 - Wirkte etwas geschockt über den Start seiner Mannschaft, wollte Anweisungen bellen, aber es kamen keine Worte heraus. Er fand seine Stimme wieder, brachte Jones und veränderte die Breite des Liverpooler Angriffs nach der Pause, aber mit wenig nachhaltiger Wirkung.

facebooktwitterreddit